Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Informationen für Beschäftigte an der HU | Stellungnahme der Dienststelle Humboldt-Universität zu Berlin zum PR-Telegramm Nr. 27

Stellungnahme der Dienststelle Humboldt-Universität zu Berlin zum PR-Telegramm Nr. 27

Der Personalrat des Hochschulbereichs, die Interessenvertretung der Beschäftigten der HU, hat am 12.04.2019 mit dem PR-Telegramm Nr. 27 eine Information zur Geltendmachung der Entfristung und Eingruppierung nach TV-L HU durch studentische Hilfskräfte versendet.

Die HU hält sich selbstverständlich an die geltenden rechtlichen und tariflichen Vorgaben für die Beschäftigungsverhältnisse der studentischen Hilfskräfte hinsichtlich der tariflichen Eingruppierung wie der Befristung.

Alle Berliner Hochschulen arbeiten weiterhin mit Augenmaß an einer Lösung, die die Wahrnehmung von Hilfstätigkeiten im nichtwissenschaftlichen Bereich durch studentische Beschäftigte ermöglicht.

Für die HU wird die Universitätsleitung in den nächsten Tagen ein Modell der Umstellung beraten, das auf den mit den betroffenen Bereichen in den vergangenen Wochen diskutierten Ansätzen basiert. Es soll die wissenschaftsunterstützenden Bereiche in die Lage versetzen, anhand von zu schaffenden TVL-Positionen und/oder anderen begleitenden Maßnahmen den Service der bisher von studentischen Hilfskräften wahrgenommenen Tätigkeiten im nichtwissenschaftlichen Bereich aufrechtzuerhalten.

Die Universitätsleitung wird Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HU an dieser Stelle über die Ergebnisse der Beratungen und die weiteren Schritte auf dem Laufenden halten.