Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Berliner Chancengleichheitsprogramm

Humboldt-Universität zu Berlin | Berliner Chancengleichheitsprogramm | Christine Goutrié als neues Mitglied der BCP-Auswahlkommission bestellt

Christine Goutrié als neues Mitglied der BCP-Auswahlkommission bestellt

Christine Goutrié, Professorin und Fachgebietssprecherin für Grundlagen Digitaler Medien an der kunsthochschule berlin weißensee (KHB), wurde als neues Mitglied der Auswahlkommission (AK) des Berliner Chancengleichheitsprogrammes (BCP) bestellt. Sie tritt damit die Nachfolge von Silvia Durin, ehemalige Kanzlerin der kunsthochschule berlin weißensee, in der BCP-AK an. Die BCP-AK hatte Frau Durin bereits im Sommer 2018 mit großem Dank für Ihr langjähriges und stetes Engagement verabschiedet.

Prof. Dr. Christine Goutrié wurde im Einvernehmen von der Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten an Berliner Hochschulen (LKRP) mit der Landeskonferenz der Frauenbeauftragten an Berliner Hochschulen (LaKoF) vorgeschlagen und ist in der BCP-AK ab sofort als Vertreterin der LKRP für die künstlerischen Hochschulen aktiv.

Die Bestellung erfolgte durch die beiden, das BCP tragenden, Senatsverwaltungen: die Senatskanzlei Wissenschaft und die Senatsverwaltung Gleichstellung.

Herzlichen Glückwunsch an Prof. Dr. Christine Goutrié und auf gute Zusammenarbeit!