Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

HUmanitiesLab

Humboldt-Universität zu Berlin | HUmanitiesLab | Exzellenz-Cluster Bild-Wissen-Gestaltung

Exzellenz-Cluster Bild-Wissen-Gestaltung

Im interdisziplinären Labor "Bild Wissen Gestaltung" arbeiten 25 verschiedene Forschungsdisziplinen aus den Bereichen Natur- und Geisteswissenschaft sowie dem Gestaltungsbereich zusammen. Aus dieser Kombination an Disziplinen ergeben sich Verschränkungen, die neue Perspektiven auf Objekte und Prozesse unserer Zeit ermöglichen. Auf diese Weise schafft das Labor einen Zusammenhang wissenschaftlichen Arbeitens, der zuvor durch feste disziplinäre Abgrenzungen und institutionelle Schranken nicht möglich war, denn bislang existieren eher disziplinär organisierte Institute und Fakultäten. Ziel des Exzellenzclusters ist es, mögliche Synergien zu entdecken und deren Potenzial abzurufen sowie Wissensgewinne mithilfe der Gestaltungsdisziplinen zu verstetigen.

 

In einem der Basisprojekte des Clusters, der „Anthropozän-Küche”, wird die Küche als folgenreichen Ort des Energieaustausches im Zeitalter des „Anthropozän” untersucht. Unser Ziel ist es, die Küche als einen der energie- und ressourcenintensivsten Orte, als Endstation einer globalen Produktionskette und Logistik zu untersuchen, in dem das Anthropozän in auch sehr lokal geprägten Alltagspraktiken Gestalt annimmt. Dabei werden zwei Betrachtungs- und Maßstabsebenen verknüpft: einerseits des Kochens und Essens; andererseits der Bilanzierung von Ressourcen, Energie- und Stoffflüssen. Denn die Gestaltung des Alltagslebens erfordert die Vergegenwärtigung der globalen Wirkungsketten des individuellen Handelns wie auch die Relokalisierung von bisherigen Praktiken des Outsourcens.

 

Um dieses Wissen um die Zusammenhänge zwischen Umwelt, Ernährung und Gesundheit darzustellen und zu verknüpfen, haben wir uns zum Ziel gesetzt, einen wissenschaftlichen Sachcomic zu gestalten. Dieses Format hat durch die Integration von Wort und Bild das benötigte Potential, komplexe Zusammenhänge anschaulich und ansprechend darzustellen.

In Kooperation mit dem HUmanities Lab wird eine Lehrerhandreichung zu unserem Sachcomic „Die Anthropozän-Küche. Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor – in zehn Speisen um die Welt“ entwickelt, die die Einbindung des Comics in den Schulunterricht erleichtern soll.

 

Weitere Informationen:  http://www.anthropozaen-kueche.de

Link zum Modul:

Die Anthropozän-Küche. Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor – in zehn Speisen um die Welt