Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Engagiert fördern

Geförderte Projekte

 

Unsere Erfolge spiegeln zahlreiche Facetten unserer Alma Mater wider. Dank der ideellen, inhaltlichen und finanziellen Unterstützung unserer Förderer sind zukunftsweisende Ideen, Formate und Vorhaben realisiert worden. Ganz besonders freuen wir uns aber über die enge und bereichernde Zusammenarbeit mit den langjährigen und neu gewonnenen Freunden der Humboldt-Universität.

 

Nachwuchs

HUmanities Lab

In dem Schülerlabor für Geisteswissenschaften können Schülerinnen und Schüler eigene und unbekannte Kulturen selbst entdecken, verstehen und begreifen.

Förderer: Stiftung Humbodt-Universität und ihre Förderer

Weitere Informationen

 

Eltern-Kind-Bereich

Berliner Volksbank Kinderstube

Die Vereinbarkeit von Elternschaft und wissenschaftlichem Arbeiten ist der Humboldt-Universität ein besonderes Anliegen. Deshalb bietet die Universitätsbibliothek im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum einen Eltern-Kind-Arbeitsbereich an.

Förderer: Berliner Volksbank

 
 
Dachterrasse im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum

Löbbecke-Terrasse im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum

Die Dachterrasse des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums wird ein ganz besonderer Veranstaltungsort mit grandiosem Blick auf die Museumsinsel. Hier wird die Verbindung von Universität und Stadt unmittelbar erlebbar.

Förderer: Warburg-Melchior-Olearius-Stiftung

  •  

Dachterrasse im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum

Humboldt Bayer Mobil -
Mit Schulen auf Expedition

Das Humboldt Bayer Mobil ist ein naturwissenschaftliches Forschungslabor auf Rädern, in dem Schülerinnen und Schüler seit 2010 mit Experimenten und Untersuchungen Wissenschaft erleben können.

Förderer: Bayer Stiftungen

Mobilitätspartner: Mercedes Benz

 

Forschung

Continents under Climate Change

Continents under Climate Change

An der Humboldt-Universität zu Berlin findet im April 2010 eine internationale Konferenz zu den globalen Folgen des Klimawandels statt.

Förderer: Bayer, Gasag, Münchner Rück, Siemens, Vattenfall

 

Kulturelles Erbe

Die erste Frau im Ehrenhof: Denkmal für Lise Meitner

Die Humboldt-Universität ehrt die renommierte Wissenschaftlerin Lise Meitner mit einem Denkmal im Jubiläumsjahr 2010. Sie trug an der Seite des späteren Nobelpreisträgers Otto Hahn maßgeblich zur Erforschung von Urankernen bei und wurde 1926 die erste Professorin an der Berliner Universität.

                                 Weitere Informationen

 

Deutschlands berühmtester Archäologe

Deutschlands berühmtester Archäologe

Als einziges archäologisches Seminar Deutschlands, das den Namen des berühmten des Gründungsvaters der klassischen Archäologie trägt, möchte das Winckelmann-Institut der Humboldt-Universität ein Portrait von Johann Joachim Winckelmann in seine Sammlung aufnehmen.

Förderer: Ernst von Siemens Kunststiftung

Trichinentempel

Wiederherrichtung der Tierarzneischule von Carl Gotthard Langhans

Auf Anweisung des Königs wurde 1787 eines der schönsten Gartengrundstücke außerhalb der Stadt erworben, der Reußsche Garten. Auf dem Gelände sollte die "Ecole Veterinaire" als erste Tierarzneischule Preußens entstehen. Die alte, noch erkennbare Anlage wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im Schinkelschen Stil erbaut. Heute wird das parkartige Gelände von der Luisenstraße, der Philippstraße und der Hannoverschen Straße begrenzt.

Förderer: Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Hermann Reemtsma Stiftung

Die Heilig-Geist-Kapelle

Restaurierung der Heilig-Geist-Kapelle

Die um 1300 errichtete ehemalige Kapelle des Hospitals zum Heiligen Geist zählt zu den älteste in der Gesamtheit erhaltene Gebäude im historischen Stadtkern Berlins. Die Restaurierung wurde 2005 abgeschlossen und maßgeblich durch die Humboldt-Universität ermöglicht.

Förderer: Deutsche Bank AG, Cornelslsen Kulturstiftung, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Klaus und Dr. Pia Krone, Land Berlin

 

Jubiläum 2010

Inmitten der Stadt

Inmitten der Stadt - 200 Jahre Universität Unter den Linden

Eine Ausstellung zur Geschichte der Universität Unter den Linden

Die Humboldt-Universität präsentiert 2010 eine Ausstellung, die 200 Jahre Hochschulgeschichte lebendig werden lässt: von der mythischen Gründungsphase über die Entwicklung der Disziplinen bis zur heutigen Praxis von Lehre und Forschung.

Förderer: Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, Cornelsen Verlag, Stiftung Mercator, Stiftung Humboldt-Universität, VDS Bildungsmedien e.V.

 

Humboldt-Streitgespräche

Humboldt-Streitgespräche in Kooperation mit der Stiftung Mercator

In den Humboldt-Streitgesprächen diskutieren Wissenschaftler, prominente Praktiker und Experten aus der ganzen Welt an besonderen Orten der Universität über die Zukunft der deutschen Hochschule.

Förderer: Stiftung Mercartor

 

HUMBOLDT Unterwegs

HUMBOLDT unterwegs - Die Stadt als Campus

Die Humboldt-Universität verlässt ihren Elfenbeinturm und begibt sich auf eine Reise durch Berlin. An zentralen Plätzen finden öffentliche Seminare, Schülerlabore, Diskussionsrunden und Praxiskurse statt. Berliner und ihre Gäste sind dazu einladen, Forschung und Lehre unserer Universität kennen zu lernen und sich daran zu beteiligen.

Förderer: Berliner Bank, Daimler

 

Kunstinstallation im Foyer des Hauptgebäudes

Kunstinstallation im Foyer des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität zu Berlin

Im Jubiläumsjahr 2009/2010 wird das Zitat von Karl Marx im denkmalgeschützten Hauptfoyer der Humboldt-Universität zu Berlin durch eine Licht-/Videoinstallation künstlerisch kontextualisiert.

Förderer: Humboldt-Universitäts-Gesellschaft, Herrn H. Piepenbrock