Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Stabsstelle Career Center & Wissenschaftliche Weiterbildung

HU-Forum Onlinelehre

 


 

 

Virtuelle Präsenzlehre lernförderlich, anregend, und entspannt gestalten 

Bereits ausgebucht!
noch 1 Platz auf der Warteliste frei 
(Stand: 10.11.21)

Termin für das Start-Webseminar: 07.12.2021 von 11:00-12:00

Termin für das Abschluss-Webseminar: 18.01.2022 von 11:00-12:00

Dozierende und Studierende haben seit der Pandemie die Erfahrung gemacht, dass virtuelle Präsenzlehre über Zoom oder ähnliche Tools langweilig, unbefriedigend, und anstrengend ist. Doch das muss sie nicht sein. Virtuelle Lehrveranstaltungen können auch lernförderlich sein, echte Beziehungen zwischen Dozierenden und Studierenden entstehen lassen, sogar Spaß machen. Aber braucht man dazu Dutzende innovativer Tools? Muss die Vorbereitung solcher Treffen viel Zeit kosten? Und kann man die Studierenden wirklich dazu animieren, freiwillig ihre Kameras einzuschalten?
In diesem ausschließlich online konzipierten Kurs ohne physische Präsenz werden Sie dieser Frage nachgehen. In einem interaktiv ausgerichteten virtuellen Präsenztreffen werden Sie gemeinsam mit der Referentin und den anderen Teilnehmenden Ihr Vorwissen aktivieren und in das Thema einsteigen. Zwischendurch werden Sie die Möglichkeit haben, sich eigenständig mit dargebotenen Materialien und Aufgaben zu beschäftigen – planen Sie dafür bitte 4-5 Stunden ein. Diese bieten Ihnen neue Impulse und unterstützen Sie bei der Übertragung der Inhalte auf Ihre eigene Lehre. Schließlich werden Sie Ihre Herausforderungen und offenen Fragen in der Gruppe zusammen mit der Moderatorin diskutieren und bearbeiten.

Ziele:

  • Die Teilnehmenden lehren entspannt und selbstbewusst in der virtuelle Präsenz und gestalten diese lernförderlich und anregend für die Studierenden.
  • Dazu drehen Sie an den Stellschrauben der Technik, der Lehrmethoden, der zwischenmenschlichen Begegnungen, und der Kommunikation mit Studierenden.
  • Sie beugen einer schwarzen Wand und Mauer des Schweigens sowie technischen
    Störungen vor.

 

Inhalte:

  • Phasen der Online-Lehre
  • Virtuelle Präsenz mit MOMBI planen
  • Studierende in virtueller Präsenz motivieren
  • Programminterne und -externe Tools
  • Eine Verbindung zu den Studierenden aufbauen
  • Zusammenarbeit fördern, sodass Studierende Kameras und Mikros einschalten
  • Technische Schwierigkeiten – Umgang und Prävention


Verlauf:

  • Start-Webseminar: 60 min
  • Selbststudium ca. 4-5 h
  • Abschluss-Webseminar: 60 min

Gesamtaufwand: 7 Stunden oder 8 AE

 

Moderation:

Nina Bach, M.A.


Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis 05.12.2021 per E-Mail über folgende Adresse an:
sc.weiterbildung@uv.hu-berlin.de

 

Teaching for Mindfulness: So fördern Sie mit einfachen Mitteln ein bewusstes und kreatives Lernen

Termin für das Start-Webseminar: 14.12.2021 von 11:00-12:00

Termin für das Abschluss-Webseminar 25.01.2022 von 11:00-12:00

Achtsamkeit gezielt zu fördern, führt nachweislich dazu, dass kognitive und metakognitive Fähigkeiten verbessert, Kreativität und Transferfähigkeit gesteigert und emotionale und motivationale Selbstregulation sowie die Ambiguitätstoleranz erhöht werden. Achtsamkeit gehört deshalb in jede Lehrveranstaltung und sollte dort berücksichtigt und thematisiert werden. Doch wie geht das, ohne dass es eine spirituelle Richtung einschlägt, die die Grenzen einer akademischen Lehrveranstaltung überschreitet? Wie können Dozierende innerhalb ihrer Lehre die Achtsamkeit der Studierenden fördern, ohne mit ihnen zu meditieren oder über den Buddhismus zu sprechen?
In diesem ausschließlich online konzipierten Kurs ohne physische Präsenz werden Sie dieser Frage nachgehen. In einem interaktiv ausgerichteten virtuellen Präsenztreffen werden Sie gemeinsam mit der Referentin und den anderen Teilnehmenden Ihr Vorwissen aktivieren und in das Thema einsteigen. Zwischendurch werden Sie die Möglichkeit haben, sich eigenständig mit dargebotenen Materialien und Aufgaben zu beschäftigen – planen Sie dafür bitte 4-5 Stunden ein. Diese bieten Ihnen neue Impulse und unterstützen Sie bei der Übertragung der Inhalte auf Ihre eigene Lehre. Schließlich werden Sie Ihre Herausforderungen und offenen Fragen in der Gruppe zusammen mit der Moderatorin diskutieren und bearbeiten.

Ziele:

Die Teilnehmenden können

  • erklären, was Achtsamkeit ist und wie sie mit dem Lernprozess zusammenhängt.
  • die Achtsamkeit mit der Meditation vergleichen und sie von ihr abgrenzen.
  • ihren Studierenden kompakt und verständlich die Relevanz der Achtsamkeit für
    ihren Lernerfolg erklären

  • in ihren Lehrveranstaltungen einfache Lehrmethoden einsetzen, um die
    Achtsamkeit der Studierenden zu steigern.

 

Inhalte:

  • Achtsamkeit nach Jon Kabat-Zinn und Ellen Langer – komplementäre Ansätze
  • Achtsamkeit und selbstreguliertes Lernen
  • Konditionale Sprache
  • Lerntagebücher
  • Bewusster Einsatz von Kontexten
  • Weitere Lehrmethoden zur Förderung von Achtsamkeit


Verlauf:

  • Start-Webseminar: 60 min
  • Selbststudium ca. 4-5 h
  • Abschluss-Webseminar: 60 min

Gesamtaufwand: 7 Stunden oder 8 AE

 

Moderation:

Nina Bach, M.A.


Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis 12.12.2021 per E-Mail über folgende Adresse an:
sc.weiterbildung@uv.hu-berlin.de

 


Nina Bach (M.A.)
Bildungswissenschaftlerin, seit 2018 Dozentin und Instructional Designer bei Hanke Teachertraining, seit 2019 Lehrbeauftragte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Arbeitsschwerpunkte: Workshops und Seminare im Themenspektrum zum effektiveren Lernen und Lehren, Entwicklung von Online-Kursen und Lehrmaterialien, Social Media Management.