Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentrale Hinweise | Webseitenwerbepartner | Berliner Messen und ihre bunten Werbeträger

Berliner Messen und ihre bunten Werbeträger

Ein Eldorado für Jäger und Sammler
Gute Aussicht für die Messestadt Berlin

Gute Aussicht für die Messestadt Berlin.
Foto: pixabay©Peggy_Marco (CCO 1.0)

Eine repräsentative Umfrage brachte es an den Tag: Berlin ist für eine Mehrheit der Deutschen die wichtigste Messestadt. Nach der Erhebung unter 1000 Befragten befanden bereits vor rund zehn Jahren 51 Prozent der Befragten, dass Berlin eine bedeutende Messestadt sei, noch vor Hannover (47 Prozent), Leipzig (45 Prozent) und Frankfurt am Main (41 Prozent).

Seit 1822 finden in der Hauptstadt Berlin internationale Messen und Kongresse statt. Die Messe Berlin führt im Jahr über 100 regionale, nationale und internationale Eigen- und Gastveranstaltungen durch. Die Messe Berlin GmbH ist mit über 180 Millionen Euro Umsatz die sechstgrößte Messegesellschaft Deutschlands. Zu den Top-Events gehören die Leitmessen Internationale Grüne Woche Berlin, Internationale Funkausstellung (IFA), die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) sowie die Internationale Tourismus-Börse (ITB). Auch rund um Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung gibt es eine Messe: Die internationale Hochschulmesse studyworld.

Allein zur ITB kamen in diesem Jahr laut Statistik rund 180.000 Besucher – Tendenz kontinuierlich steigend. Die meisten der Besucher erhoffen sich eine fachliche Beratung, andere kommen einfach, um sich einen Überblick über aktuelle Trends und Entwicklungen zu verschaffen. Einige unter ihnen suchen die Messehallen jedoch primär aus einem anderen Beweggrund auf: Sich einem Sammelfieber hinzugeben und möglichst viele der gratis angebotenen Streuartikel, Werbeträger und Gratis-Probepackungen zu ergattern. Der folgende Bericht stellt das Messewesen Berlins im Allgemeinen, einige Messen im Besonderen und die dargebotenen Werbegeschenke vor.

Die Unternehmensgruppe Messe Berlin

Wie das Berlin Business Location Center informiert, kamen zu den diversen Messe-Events 2014 in den Messehallen am Funkturm und anderen Standorten rund zwei Millionen Messegäste und über 30.000 Aussteller. Dabei wechselten Waren im Wert von rund 190 Millionen Euro ihren Besitzer und untermauerten erneut Berlin als erfolgreichen Messe-Standort. Ihr Repräsentant, die Unternehmensgruppe Messe Berlin, betreibt als einer von zehn umsatzstärksten Messegesellschaften der Welt zwei Standorte in Berlin. Das ist zum einen das Berlin ExpoCenter City am Berliner Funkturm, das über 160.000 Quadratmeter Hallenfläche und 100.000 Quadratmeter Freigeländefläche verfügt. Zum anderen gibt es noch das Berlin ExpoCenter Airport mit über 20.000 Quadratmetern Hallenfläche und rund 130.000 Quadratmetern Freigelände am künftigen Hauptstadtflughafen Berlin.

Die IFA –Methusalem und bunter Basar zugleich

Zu den Vorreitern und Pionieren der Berliner-Messeszene gehört die Internationale Funkausstellung (IFA), eine der ältesten Industriemessen Deutschlands, die alljährlich in den Sommermonaten in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm abgehalten wird. Die bereits 1924 zum ersten Mal veranstaltete Ausstellung ist internationales Schaufenster aktueller wie zukunftsweisender Produktentwicklungen aus dem Unterhaltungselektronik-Segment, wie auch Geburtsstunde unzähliger Weltneuheiten zugleich.

Die Berliner Morgenpost schildert einen typischen Rundgang über die Berliner Funkausstellung, auf dem die üblichen Verdächtigen wie die Branchenriesen Sony, Panasonic, Telekom & Co Seite an Seite ihre Ausstellungsplätze mit Repräsentanten besetzt halten. Dabei überschütten sie werbewirksam eine potentielle Kundschaft mit Werbegeschenken, um die Klientel von morgen an ihren Stand anzulocken. Ziel ist es, die Kundschaft mit den kleinen bunten Präsenten für ein Beratungsgespräch zu ködern, in dem natürlich der Verkauf ihrer Produkte vorrangiges Ziel ist. Doch viele Besucher lassen sich von den Verkaufsabsichten der Standbetreiber nicht beeindrucken und frönen stattdessen ungehemmt ihrer Sammelleidenschaft und gehen auf die Jagd.

Objekte der Begierde

Bild einer Pflanze

Auch auf der Internationen Grünen Woche in Berlin,
Berlins größter Messe, werden fleißig Werbeartikel
für die Besucher verteilt.

Foto: pixabay©PublicDomainPictures (CCO 1.0)

Überhaupt gehören die kleinen Präsente –auf neudeutsch „Giveaways“ - zu den wahren Attraktionen jeder Berliner Funkausstellung. Eingefleischte Werbeartikel-Sammler versuchen, so viele Mitbringsel wie möglich an den diversen Infotischchen zu ergattern, um sie zu Hause in repräsentativen Glasvitrinen staunenden Freunden und Bekannten trophäengleich zur Schau zu stellen und sie unter Gleichgesinnten zu tauschen.

Giveaways werden als Kunden- und Werbegeschenke gerade auf Messen bevorzugt eingesetzt. Sie können laut HACH aus verschiedenen Werbe-Sets, üblicherweise mit Kugelschreibern, Feuerzeugen und Kapselhebern, ja selbst Taschenlampen und Spielwaren bestehen. Aber auch Textilien kommen beim Kundenfang werbewirksam zum Tragen. So berichtet eine Besucherin der Textile Art Berlin, eine Messe rund um Stoffe und textile Kreativtechniken, einen Eistüten-Quilt als Geschenk erhalten zu haben.

Die ITB – Die größte Reisemesse weltweit

Dagegen gab es auf der ITB von 2014 branchenpassend gratis etwas zum Lesen. So erhielt jeder Besucher einen Marco Polo-City Guide mit Infos, Highlights und Insider-Tipps für eine Erkundung nicht nur des Messeplatzes, sondern gleich für ganz Berlin.

Die Internationale Tourismusbörse Berlin findet alljährlich im März statt und ist laut berlin.de ein internationales Schaufenster der Reiseländer, sowie ein Sammelplatz an Werbe- und Informationsplattformen der Reiseveranstalter und Hotels wie auch diverser Buchungssysteme und Verkehrsträger. Als B2B-Plattform par excellence zieht die Messe Fachbesucher aus aller Welt an und bietet ein Forum für das Knüpfen und die Pflege von Branchenkontakten. Eigenen Angaben zufolge waren diesjährig rund 10.000 ausstellende Unternehmen aus 187 Ländern und Regionen auf dem komplett belegten Messegelände vertreten.

Die Babywelt Messe - Give-Aways, Goodies und Schnäppchen

Eine Bloggerin berichtet von ihrer „Gratis-Shopping-Tour“ auf der Babywelt Messe in Berlin: Eine Werbe-Box randvoll mit Zeitschriften, verschiedene Produktproben (u.a. Brei, Schokolade und Pampers), Lätzchen mit dazu passendem Waschlappen, Reinigungswasser mit Meeresmineralien, eine Babyflasche, Schnuller, Schwämme und Waschmittel-Proben. Doch damit nicht genug: Die junge Mutter durfte sich auch über ein Nahrungsergänzungsmittel, Postkarten sowie ein Erstinformationspaket von Schüßler-Salzen freuen.

Die Babywelt Messe in Berlin ist laut eigenen Angaben Deutschlands führende Messe rund ums Kind, und findet außer in Berlin noch in weiteren vier Städten statt - diesjährig in der Arena Berlin vom 04.-06. November.
Ein Messe-Übersichtsportal beschreibt die Veranstaltung als Treffpunkt und Infobörse zugleich, mit einem Mix aus Einkaufserlebnis, Workshop und Bühnenprogramm. Das Rahmenprogramm umfasst verschiedene Seminarveranstaltungen und Podiumsdiskussionen, Unterhaltungsangebote sowie professionelle Beratung und Information zu allen relevanten Fragen rund um den Themenkreis Eltern/Kind. Die Messe bietet Besuchern intensiven Austausch mit Fachleuten und anderen Familien.

Dieser Beitrag stammt von einem unserer externen Ratgeber.