Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Humboldt-Universität zu Berlin | Presseportal | 30 Jahre Deutsche Einheit an der HU

30 Jahre Deutsche Einheit an der HU: Aufbruch und Abschied

Wie sich die Humboldt-Universität vor 30 Jahren zwischen zwei Systemen neu positionierte

Foto: Matthias Heyde

 

Mit der deutschen Wiedervereinigung 1990 bot sich der Humboldt-Universität zu Berlin die Chance, neue Wege zu gehen und auf der Grundlage von Evaluierungen und Umstrukturierungen, neu zu positionieren.  

In unserem Themenschwerpunkt anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit lassen wir Zeitzeug*innen zu Wort kommen, werfen einen Blick ins Archiv der Universitätszeitung und schauen, wie sich Orte des universitären Wirkens veränderten.

Wir möchten von Ihnen wissen: Was bewegte Sie in der ereignisreichen Nachwendezeit an der HU? Schreiben Sie uns gerne via Formular an.

 

Der Weg in die Freiheit von Forschung und Lehre

Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst
Foto: Matthias Heyde
Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin:

Der 3. Oktober und die Wiedervereinigung Deutschlands sind für die Humboldt-Universität zu Berlin von ganz besonderer Bedeutung. Unsere Universität hat im Verlauf ihrer über 200jährigen Geschichte viele historische Wendepunkte erlebt. Zu den Glücklicheren aber auch zu den Herausforderndsten gehören die politische Wende in der DDR und die deutsche Wiedervereinigung.“

Lesen Sie den vollständigen Text Der Weg in die Freiheit von Forschung und Lehre.  

 

Aufbruch

Videointerview: „Zeit des Aufbruchs und des Abschieds“ Dr. Sven Vollrath studierte in der intensiven Wendezeit und promovierte darüber


Zwischen den Systemen

Videointerview: „Rückkehr zur Normalität“  Prof. Dr. Joachim Sauer vom Institut für Chemie über die Transformation der Wissenschaftssysteme


„Ich glaubte, dass ich nirgends besser studieren kann als hier“ Der Intendant der Berliner Festspiele Dr. Thomas Oberender studierte zwischen den Systemen Theaterwissenschaft


Erneuerung

Videointerview: „Die HU hat sich in kurzer Zeit erneuert“– Prof. Dr. Ada Sasse mischte als Studentin in der Selbstverwaltung mit und kehrte als Professorin zurück


Der Weg in die Freiheit von Forschung und Lehre: HU-Präsidentin Sabine Kunst zu 30 Jahre Deutsche Einheit an der HU


„Es war der Versuch einer Selbsterneuerung“ Die Soziologin Prof. Dr. Karin Lohr kennt die HU seit den 1970er Jahren


Bildergalerie: Orte des universitären Wirkens damals und heute


 

Aktuell

Online-Podiumsdiskussion am 1. Oktober: Russland² – Wie blicken Ost- und Westdeutsche auf Russland?


Veranstaltung am 23. Oktober: „Abbruch, Umbruch oder Neubeginn? Außenperspektiven auf den Wandel der Wissenschaftssysteme seit 1989-1990“


 

Humboldtianer*innen und die Wendezeit