Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

FU und HU begrüßen Bestellung von Heyo Kroemer zum Vorstandsvorsitzenden der Charité

Anknüpfung an gute Kooperation mit Amtsinhaber Prof. Dr. Karl Max Einhäupl erwartet

Die Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, und der Präsident der Freien Universität Berlin (FU), Prof. Dr. Günter M. Ziegler, haben die Bestellung von Prof. Dr. Heyo Kroemer zum nächsten Vorstandsvorsitzenden der Charité – Universitätsmedizin begrüßt. „Die Medizin sieht sich vor einem Wandel, der das Gesundheitswesen in völlig neues Fahrwasser führt. Unter der langjährigen Leitung von Professor Einhäupl war die Charité Flagship und Wegbereiter der Veränderung. Mit Professor Kroemer übernimmt erneut jemand mit viel Erfahrung das Steuer. Wir sind davon überzeugt, dass er die Charité sicher auf Kurs halten und zu neuen Ufern bringen wird.“, erklärte Sabine Kunst in Berlin. Günter M. Ziegler betonte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Professor Kroemer. Er sei zuversichtlich, dass an die hervorragende und vertrauensvolle Kooperation angeknüpft werden könne, die mit Amtsinhaber Professor Karl Max Einhäupl bestehe. Eine solche Kontinuität sei angesichts der laufenden Bewerbung von Freier Universität, Humboldt-Universität, Technischer Universität und der Charité im laufenden Wettbewerb Exzellenzstrategie von großer Bedeutung.

Der Aufsichtsrat der Charité hatte den Pharmakologen Prof. Dr. Heyo Kroemer am Montag zum Nachfolger von Professor Einhäupl bestimmt, der die Berliner Universitätsmedizin seit 2008 leitet. Er tritt sein Amt im September 2019 an. Die Charité ist der gemeinsame humanmedizinische Fachbereich von FU und HU.

Werbung