Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Architekturen der Wissenschaften. Berliner Universitäten in europäischer Perspektive

Ausstellung der HU im Rahmen des European Cultural Heritage Summit von 19.06. bis 30.07.2018

Hauptgebäude der TU Berlin
Hauptgebäude der TU Berlin. Foto: TU Berlin/PR/Ulrich Dahl

Ab dem frühen 19. Jahrhundert bildete sich in Europa eine spezifische Bildungsarchitektur heraus, die auf die Bedürfnisse der Forschung zugeschnitten war. Die Ausstellung „Architekturen der Wissenschaften. Berliner Universitäten in europäischer Perspektive“ zeigt vom 19.06. bis 30.07.2018 in der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) mit Bildtafeln, Objekten und interaktiven Stationen, wie die Bauten für Forschung das Berliner Stadtbild prägten. Die Ausstellung findet statt im Rahmen des European Cultural Heritage Summit.

 

 

Institut für Physik der HU
Institut für Physik der HU. Foto: Heike Zappe

 

Die Ausstellung umfasst den Zeitraum vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. In enger Verflechtung mit der Entwicklung Berlins zu einer dynamischen Metropole in dieser Zeit breiteten sich die Universitäten über das gesamte Stadtgebiet aus – und führten zu Spannungen zwischen Stadtplanung und Forschung. Städtische Infrastrukturen beeinträchtigen das Forschungsumfeld, so macht die geplante Stadtbahn erschütterungsfreie Messungen im Institut für Physik der HU unmöglich. Andererseits reichen die innerstädtischen Räume für notwendige Expansionen der Universitäten nicht mehr aus. Schon seit dem frühen 20. Jahrhundert weicht die Forschung immer weiter an den Stadtrand aus, mit weitreichenden Auswirkungen auf urbane Strukturen.

 

Die Ausstellung befasst sich nicht allein mit einem Berliner Phänomen, sondern leuchtet auch europäische Parallelen aus, etwa im Hinblick auf die selbstbewusste, monumentale Architektur der technischen Hochschulen; oder auch im Hinblick auf die Campus-Idee, in der beispielsweise die NS-Planungen für eine Hochschulstadt Berlin Ende der 1930er Jahre den zeitgenössischen Vorbildern neuer Campi in Madrid und vor allem Rom folgten.

 

Nach Ende der Ausstellung wird sie ab Oktober in angereicherter Form auch im Netz zu sehen sein. Ein Architekturführer durch die Berliner Universitäten liegt ab 2019 in gedruckter Form vor. Eine internationale Tagung in diesem Kontext ist in Planung.

 

Termin

Architekturen der Wissenschaften. Die Berliner Universitäten in europäischer Perspektive

19.06. – 30.07.2018 | täglich 9 – 18 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin

Juristische Fakultät | Foyer

Bebelplatz 2

10117 Berlin

 

Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Weitere Informationen

Webseite European Cultural Heritage Summit „Sharing Heritage – Sharing Values“

Kontakt

Prof. Dr. Gabriele Metzler

Institut für Geschichtswissenschaften

Tel.: 030 2093-70596

metzlerg@geschichte.hu-berlin.de

 

 

Werbung