Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Nachwuchsjournalisten zu Gast

100.000-Euro-Förderung im Ideenwettbewerb „Internationales Forschungsmarketing“

Die sechs internationalen Gewinnerinnen und Gewinner des Berlin Science Communication Awards zu Besuch  bei
HU-Präsidentin Prof. Dr. -Ing. Dr. Sabine Kunst (m.) Foto: Matthias Heyde

Zurzeit sind sechs internationale Top-Nachwuchswissenschaftsjournalistinnen und -journalisten zu Besuch an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU). Die Fellows aus Brasilien, Singapur und den USA – Staaten, in denen die HU strategische Partnerschaften mit der Universidade de São Paulo, der National University of Singapore und der Princeton University entwickelt hat – haben die Gelegenheit, während des zweimonatigen „Journalist-in-Residence-Program“ die Forschungslandschaft in Berlin hautnah zu erleben und ihr professionelles Netzwerk zu erweitern.

Sie erhalten exklusive Einblicke in die führenden Berliner Forschungsinstitutionen und werden mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ihren eigenen Fachbereichen zusammenarbeiten. Weitere Bestandteile des Programms sind die Teilnahme an internationalen Kongressen und Workshops sowie die Berichterstattung der Journalistinnen und Journalisten über die gewonnenen Eindrücke.

Das von der Stabsstelle Internationalisierung entwickelte Programm wurde im Ideenwettbewerb „Internationales Forschungsmarketing“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft als eine von drei Initiativen ausgezeichnet und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 100.000 Euro finanziert. In der Umsetzung wird die HU von ihren Partnern der Einstein Stiftung Berlin, der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität unterstützt. Außerdem beteiligt sind die Universität der Künste und die Freie Universität.

Weitere Informationen

Profilpartnerschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

Kontakt

Nina Mikolaschek
Stabsstelle Internationalisierung
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-20088
nina.mikolaschek@hu-berlin.de

Werbung