Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Schulportal der HU

Angebote im Überblick

B
Berufliche Fachrichtungen
Biologie
  • Humboldt-ProMINT-Kolleg

    Das Humboldt-ProMINT-Kolleg ist eine ständige, Fächer und Schulstufen übergreifende universitäre Struktureinheit, die sich seit Herbst 2010 unter Mitwirkung aller beteiligten Akteure der Weiterentwicklung der fachdidaktischen Forschung, des Schulunterrichts und der Lehrerausbildung in den MINT-Fächern widmet und ihre Aktivitäten evaluiert. Besonderes Augenmerk legen die Kollegiatinnen und Kollegiaten dabei auf die Vernetzung der Disziplinen Biologie, Chemie, Grundschulpädagogik, Informatik, Mathematik und Physik.

  • Kooperation im Fach Biologie

    Die Kooperation zwischen Schulen und der Didaktik der Biologie hat zum Ziel, dass die verschiedenen Bildungseinrichtungen zu Partnern bei der Qualitätssteigerung des naturwissenschaftlichen Unterrichts in Lehre und Forschung fusionieren. Dazu wird ein Kooperationsvertrag geschlossen, in dem sich beide Partner zur Kooperation verpflichten. Alle zwei Jahre findet eine Evaluation statt.

  • Sommerkurs Umweltanalytik

    Die Schülersommerkurse Umweltanalytik, in denen sich Schülerinnen und Schüler mit der Untersuchung von geschichteten Süßwasserseen befassen, dienen der Förderung von Schülerinnen und Schülern und sollen mit dazu beitragen, bei ihnen das Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken bzw. zu vertiefen.

C
Chemie
  • Humboldt-ProMINT-Kolleg

    Das Humboldt-ProMINT-Kolleg ist eine ständige, Fächer und Schulstufen übergreifende universitäre Struktureinheit, die sich seit Herbst 2010 unter Mitwirkung aller beteiligten Akteure der Weiterentwicklung der fachdidaktischen Forschung, des Schulunterrichts und der Lehrerausbildung in den MINT-Fächern widmet und ihre Aktivitäten evaluiert. Besonderes Augenmerk legen die Kollegiatinnen und Kollegiaten dabei auf die Vernetzung der Disziplinen Biologie, Chemie, Grundschulpädagogik, Informatik, Mathematik und Physik.

  • Sommerkurs Umweltanalytik

    Die Schülersommerkurse Umweltanalytik, in denen sich Schülerinnen und Schüler mit der Untersuchung von geschichteten Süßwasserseen befassen, dienen der Förderung von Schülerinnen und Schülern und sollen mit dazu beitragen, bei ihnen das Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken bzw. zu vertiefen.

F
Fachübergreifend
  • Berliner Schulen und ihre kritischen Freunde

    Für die Schulen leisten Studierende als "kritische Freunde" einen wertvollen Beitrag zu interner Evaluation und schulischer Entwicklungsarbeit. Sie helfen den Schulen, Aspekte ihrer Arbeit zu dokumentieren und zu analysieren, wozu im Alltagsgeschäft häufig die Zeit fehlt.

  • Humboldt Bayer Mobil

    Das Humboldt Bayer Mobil ist ein Forschungslabor auf Rädern. Der 14 Meter lange Truck fährt Schulen in Berlin und Umgebung an. Von Lehramtsstudierenden der Fächer Biologie, Chemie, Geographie und Physik unterstützt, gehen Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 15 Jahren auf Expedition. Ziel ist es, Neugier und Begeisterung für Wissenschaft und Forschung zu wecken.

  • Lehramtsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin

    Unsere (Wissens-)Gesellschaft ist geprägt von Veränderung und Wandel. Folgerichtig ist auch die Lehramtsausbildung ein sich stetig entwickelnder Prozess, der neuen Erkenntnissen Rechnung trägt.

  • Medien- und Informationskompetenz für Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler

    Eine zweistündige Einführung in die Recherchemöglichkeiten der Universitätsbibliothek, verbunden mit einer Führung durch das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum.

  • MigraMENTOR

    Berlinweit sollen Strukturen der Förderung von Lehrer/innen mit Einwanderungsgeschichte geschaffen werden. Eine hohe Wirksamkeit entsteht durch die Verzahnung von Maßnahmen der universitären Lehrerbildung mit der Handlungsebene des schulischem Ausbildungs- und Praxisfeldes. Alle Phasen der Lehrerbildung, bzw. des Lehrerberufs werden somit als Ansatzpunkte für MigraMENTOR genutzt werden. Der Vernetzung im universitären Kontext soll spiegelbildlich die Bildung eines Schul-Netzwerks folgen.

G
Griechisch
I
Informatik
  • Humboldt-ProMINT-Kolleg

    Das Humboldt-ProMINT-Kolleg ist eine ständige, Fächer und Schulstufen übergreifende universitäre Struktureinheit, die sich seit Herbst 2010 unter Mitwirkung aller beteiligten Akteure der Weiterentwicklung der fachdidaktischen Forschung, des Schulunterrichts und der Lehrerausbildung in den MINT-Fächern widmet und ihre Aktivitäten evaluiert. Besonderes Augenmerk legen die Kollegiatinnen und Kollegiaten dabei auf die Vernetzung der Disziplinen Biologie, Chemie, Grundschulpädagogik, Informatik, Mathematik und Physik.

  • Mehr Frauen in die Informatik!

    Die Ideen-Werkstatt zu Studienwahl, Studium und Beruf ist seit 2001 wichtiger Bestandteil der Kooperationsbeziehungen zwischen dem Institut für Informatik und den Gymnasien der Stadt Berlin.

L
Latein
M
Mathematik
  • Das Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen

    Das Netzwerk wurde am 05.09.2001 mit der Unterzeichnung einer Zielvereinbarung zwischen dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin und der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport offiziell gegründet.

  • Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM)

    Das DZLM ist die erste länderübergreifende, zentrale Anlaufstelle für die Lehrerfortbildung in der Mathematik. Als Konsortium aus sieben Universitäten bündelt es Expertisen aus der Mathematik, der Mathematikdidaktik und der Bildungsforschung.

  • Humboldt-ProMINT-Kolleg

    Das Humboldt-ProMINT-Kolleg ist eine ständige, Fächer und Schulstufen übergreifende universitäre Struktureinheit, die sich seit Herbst 2010 unter Mitwirkung aller beteiligten Akteure der Weiterentwicklung der fachdidaktischen Forschung, des Schulunterrichts und der Lehrerausbildung in den MINT-Fächern widmet und ihre Aktivitäten evaluiert. Besonderes Augenmerk legen die Kollegiatinnen und Kollegiaten dabei auf die Vernetzung der Disziplinen Biologie, Chemie, Grundschulpädagogik, Informatik, Mathematik und Physik.

  • Känguru der Mathematik

    "Känguru der Mathematik" ist ein internationaler Wettbewerb, an dessen Ausführung in Deutschland das Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin maßgeblich beteiligt ist.

  • Mathetreff

    Im "Mathetreff" sollen künftige Lehrerinnen und Lehrer auf das Erkennen und Fördern von Talenten in ihrem Unterricht vorbereitet werden. Außerdem geht es uns um die Erforschung von Denkweisen mathematisch talentierter Grundschulkinder sowie die Entwicklung und Erprobung zur Förderung geeigneter Aufgabenstellung. Daneben unterbreiten wir ein Förderangebot für mathematisch interessierte und begabte Dritt- bzw. Viertklässler.

  • Mathematische Schülergesellschaft „Leonhard Euler“

    Die Mathematische Schülergesellschaft "Leonhard Euler" (MSG) ist seit 1970 eine außerunterrichtliche Einrichtung zur Förderung von mathematisch interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 bis 13.

N
Naturwissenschaften
  • Club Lise

    Der Club Lise ist ein Mentoringprogramm für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen ab der 10. Klassenstufe. Vor allem Schülerinnen mit Migrationshintergrund werden in diesem diversity-gerechten Projekt auf dem Weg zu ihrer Studienwahl unterstützt und ihr Studienwahlspektrum wird um die Natur- und Ingenieurwissenschaften erweitert.

  • Humboldt-ProMINT-Kolleg

    Das Humboldt-ProMINT-Kolleg ist eine ständige, Fächer und Schulstufen übergreifende universitäre Struktureinheit, die sich seit Herbst 2010 unter Mitwirkung aller beteiligten Akteure der Weiterentwicklung der fachdidaktischen Forschung, des Schulunterrichts und der Lehrerausbildung in den MINT-Fächern widmet und ihre Aktivitäten evaluiert. Besonderes Augenmerk legen die Kollegiatinnen und Kollegiaten dabei auf die Vernetzung der Disziplinen Biologie, Chemie, Grundschulpädagogik, Informatik, Mathematik und Physik.

  • Kooperation im Fach Biologie

    Die Kooperation zwischen Schulen und der Didaktik der Biologie hat zum Ziel, dass die verschiedenen Bildungseinrichtungen zu Partnern bei der Qualitätssteigerung des naturwissenschaftlichen Unterrichts in Lehre und Forschung fusionieren. Dazu wird ein Kooperationsvertrag geschlossen, in dem sich beide Partner zur Kooperation verpflichten. Alle zwei Jahre findet eine Evaluation statt.

  • Schülergesellschaften

    Wissenschaft erfahren, Uni kennenlernen – die Schülergesellschaften

  • Sommerkurs Umweltanalytik

    Die Schülersommerkurse Umweltanalytik, in denen sich Schülerinnen und Schüler mit der Untersuchung von geschichteten Süßwasserseen befassen, dienen der Förderung von Schülerinnen und Schülern und sollen mit dazu beitragen, bei ihnen das Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken bzw. zu vertiefen.

  • Das UniLab Schülerlabor

    Das UniLab Schülerlabor schlägt als außerschulischer Lernort eine tragfähige Brücke zwischen Schule und Forschung. Gleichzeitig - und das ist das Besondere - bereichert es die Ausbildung von Studierenden um praxis- und forschungsnahe Elemente.

P
Physik
  • Humboldt-ProMINT-Kolleg

    Das Humboldt-ProMINT-Kolleg ist eine ständige, Fächer und Schulstufen übergreifende universitäre Struktureinheit, die sich seit Herbst 2010 unter Mitwirkung aller beteiligten Akteure der Weiterentwicklung der fachdidaktischen Forschung, des Schulunterrichts und der Lehrerausbildung in den MINT-Fächern widmet und ihre Aktivitäten evaluiert. Besonderes Augenmerk legen die Kollegiatinnen und Kollegiaten dabei auf die Vernetzung der Disziplinen Biologie, Chemie, Grundschulpädagogik, Informatik, Mathematik und Physik.

  • Internationale Masterclasses: Schülerinnen und Schüler erleben moderne Forschung in der Teilchenphysik hautnah

    Das Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin beteiligt sich in Kooperation mit dem Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) in Zeuthen an den Internationalen Masterclasses und empfängt in jedem Jahr etwa 60 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg. Für Lehrer und Lehrerinnen wird das Programm an einem extra Tag als Fortbildung angeboten.

  • Physikalische Schülergesellschaft

    Ziel der Gesellschaft ist die außerunterrichtliche Förderung von Schülerinnen und Schülern ab der Klassenstufe 10 mit einem besonderen Interesse für das Fach Physik.

  • Das UniLab Schülerlabor

    Das UniLab Schülerlabor schlägt als außerschulischer Lernort eine tragfähige Brücke zwischen Schule und Forschung. Gleichzeitig - und das ist das Besondere - bereichert es die Ausbildung von Studierenden um praxis- und forschungsnahe Elemente.

  • Warum Physik studieren?

    Die Physik ist eine außerordentlich spannende, sich rasant weiter entwickelnde Wissenschaft, die immer mehr Einfluss auf Nachbardisziplinen ausübt und die gesamte Technik durchdringt.