Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Schulportal der HU

Chemische Schülergesellschaft

Wie kann man die Grippe bekämpfen? Warum wäscht Waschpulver? Wie entstehen Farben? Was kann man mit Nanoteilchen machen? Warum knallt es bei Explosionen? Warum hatte Contergan so furchtbare Folgen? Wie kontrolliert man Trinkwasser? Wo kommt das Licht in den Leuchtstäben her? Wie modelliert man Moleküle? Welche Gemeinsamkeit haben Spucke und der Katalysator im Auto? Was haben Laser mit Chemie zu tun? Was passiert in dem Röhrchen, in das der Autofahrer pusten muss?

Die Chemische Schülergesellschaft widmet sich diesen und vielen anderen Fragen. Sie richtet sich vorrangig an naturwissenschaftlich, insbesondere chemisch, interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 12. Es werden aktuelle Entwicklungen in der chemischen Forschung aufgezeigt und im Unterricht erworbene Erkenntnisse vertieft und durch Experimente veranschaulicht. Besonderes Augenmerk wird auf die engen Beziehungen der Chemie zu anderen Naturwissenschaften, insbesondere zur Biologie, aber auch zur Mathematik und zur Physik gerichtet. Gerade in den Grenzbereichen dieser Wissenschaften werden die  interessantesten wissenschaftlichen Ergebnisse erzielt. In Praktika können Schülerinnen und Schüler kleinere chemische Aufgabenstellungen selbständig lösen. Hierbei sollen Methoden des
wissenschaftlichen Arbeitens erlernt werden. Bei der Auswertung der Versuchsergebnisse wird den SchülerInnen die Komplexität wissenschaftlicher Fragestellungen vermittelt.

Zur Website der Chemischen Schülergesellschaft

Ansprechpartner

Dr. René Zimmering
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Chemie

Brook-Taylor-Straße 2
12489 Berlin

Tel.: 030 2093-7587
Fax: 030 2093-2021-7587
rene.zimmering@chemie.hu-berlin.de