Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Festprogramm

Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt

"Das höchste Ideal des Zusammenexistierens menschlicher Wesen wäre mir dasjenige, in dem jedes nur aus sich selbst und um seiner selbst willen sich entwickelte."

Zitat von Wilhelm von Humboldt, Abbildung: Heike Zappe

An Wilhelm von Humboldts Geburtstag, dem 22. Juni 2017, fand eine Podiumsdiskussion und ein Festakt statt, wodurch die Frage nach der internationalen Geltungskraft der Humboldtschen Ideen mit einer kritischen Reflexion darüber, was die „Idee“ einer Universität überhaupt sein sollte, verknüpft wurde.

Am 24. Juni fand eine inhaltliche Diskussion darüber statt, wie „Humboldt“ heute fortgeschrieben werden könnte. Die Diskussionsveranstaltung war konzipiert als Vorlauf zur Langen Nacht der Wissenschaften, wodurch auch die interessierte Öffentlichkeit angesprochen wurde.

Die HU hat mit diesen Veranstaltungen ihr Zukunftskonzept im Rahmen der Exzellenzinitiative aufgegriffen und entwickelte es fort. „Bildung durch Wissenschaft“ ist die Quintessenz des Zukunftskonzepts, das mit dieser Veranstaltung ausdifferenziert, in seinem zusätzlichen Potential ausgelotet und auf seine Tragfähigkeit gerade auch für einen Verbundantrag der Berliner Universitäten geprüft werden soll. Es geht um die Entwicklung zentraler Leitideen für die Zukunft der Berliner Universitäten eine Diskussion, in der die Humboldt-Universität eine führende Rolle spielen muss.

Die Veranstaltung fand an zwei Tagen statt.

Festrede von Prof. Dr. Jürgen Trabant, Professor emeritus für Romanische Philologie am 2. Februar 2017 zum Geburtstag von Wilhelm von Humboldt 

Festvortrag zum 250. Geburtstag von
Wilhelm von Humboldt von Volker Gerhardt am 22. Juni 2017