Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Selbstverständnis

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung zum Selbstverständnis der Humboldt-Universität in Sachen Inklusion und Barrierefreiheit.

Die Humboldt-Universität zu Berlin versteht sich als Ort der Chancengleichheit und der Inklusion. Eine Beeinträchtigung soll und darf kein Grund für einen Ausschluss vom Studium sein. Auch muss gewährleistet werden, dass Studierende mit einer Beeinträchtigung nicht unter erschwerten Bedingungen ihren Studienalltag bewältigen müssen. Die Humboldt-Universität setzt es sich deshalb zur Aufgabe, auf möglichst allen Ebenen des Studiums Unterstützungsangebote bereit zu stellen, die ein barrierefreies Studium ermöglichen.

Das Team – bestehend aus der Beauftragten für Studierende mit Behinderung, Katrin Rettel, und der Mitarbeiterin Katrin Rettel, den Mitarbeitern des Projekts "Barrierefrei Studieren", Benjamin Gross und Lea Eckert, sowie de studentischen Mitarbeiterin, Rike Braden,  – setzt sich dafür ein, dass dieses Verständnis in die Praxis umgesetzt wird. Falls Sie zum Thema Studium mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung Verbesserungsvorschläge, Wünsche oder Kritik äußern möchten, können Sie sich gerne an die unten stehende E-Mailadresse wenden.

Kontakt

E-Mail: barrierefreistudieren@hu-berlin.de

Tel.: (030) 2093-70343

Elias Nies: Projektmitarbeiter, Verbesserung der Universitätsstrukturen

Benjamin Gross: Projektmitarbeiter, Öffentlichkeitsarbeit

Rosa Johanna Gruner: Studentische Mitarbeiterin