Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Studium | Bewerbung und Einschreibung | Informationen zum Nachrück- und Losverfahren


Das Nachrücken für nicht vergebene Studienplätze setzt sich aus einem Nachrückverfahren und einem Losverfahren zusammen. Das Nachrückverfahren ist dem Losverfahren vorgelagert. 

Wer sich fristgerecht für einen zulassungsbeschränkten Studiengang beworben und alle Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen erfüllt hat, jedoch im Hauptverfahren kein Zulassungsangebot erhalten hat, kommt automatisch auf eine Warteliste. Im Nachrückverfahren rücken die Bewerber*innen von der Warteliste nach, wenn Studierende, die eigentlich eine Zusage bekommen haben, den Studienplatz abgelehnt oder Fristen versäumt haben. So kann man auch einen Studienplatz erhalten, wenn man zunächst abgelehnt wurde.

Erst wenn im Nachrückverfahren keine Zulassungen mehr möglich sind, wird ein Losverfahren durchgeführt, sofern noch Plätze frei sind. Dabei ist die Anzahl der zu verlosenden Plätze sehr gering. In der offiziellen bundesweiten Studienplatzbörse können Sie sich über Hochschulen und Studienmöglichkeiten mit freien Studienplätzen informieren. 
 

Studienplätze im Losverfahren


Für die Teilnahme am Losverfahren ist eine form- und fristgerechte Antragstellung erforderlich. Ein Losantrag für zulassungsfreie Fächer ist unzulässig, ein etwaig gestellter Antrag bleibt im Verfahren daher unberücksichtigt.

Zeitpunkt des Losverfahrens im Wintersemester 2020/21: Aufgrund der verschobenen Antrags- und Bewerbungsfristen findet das Verfahren zu einem späteren Zeitpunkt statt. Antragsfristen sind der Übersicht Akademische Fristen und Termine zu entnehmen (Ausschlussfrist: 31.10.2020). 

Für eine Teilnahme am Losverfahren für die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin bzw. Gesundheitswissenschaften wenden Sie sich bitte an die Charité-Universitätsmedizin Berlin: https://www.charite.de/studium_lehre/bewerbung_zulassung
 

Antragsform und -bedingungen


Bitte stellen Sie einen Antrag. Für Ihre Antragsstellung verwenden Sie das nachfolgend verlinkte Antragsformular: Antrag auf Teilnahme am Losverfahren zum Wintersemester 2020/21 (PDF)

Bitte beachten Sie darüber hinaus:

1. Grundlegende Voraussetzung für die Teilnahme am Losverfahren für Bachelor- und Masterstudiengänge ist eine Hochschulzugangsberechtigung. 
2. Die fachspezifischen Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein (siehe Studienangebot und ZSP-HU). Dies heißt, dass Sie z.B. für die Fächer Sport- und Musikwissenschaft die Eignungsprüfung spätestens zur Immatrikulation nachweisen müssen.
3. Internationale Antragsteller*innen müssen einen Sprachnachweis für Deutsch (mindestens DSH-2 bzw. äquivalent, z. B. TestDaf 4x4) vorweisen. Eine Teilnahme an der DSH Prüfung ist aufgrund des späten Zeitpunkts des Losverfahrens nicht möglich.
4. Dem Losantrag für einen Masterstudiengang ist darüber hinaus
- eine einfache Kopie des Abschlusszeugnisses des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses beizulegen
- Sofern Sie sich in der letzten Prüfungsphase des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses befinden: fügen Sie eine aktuelle Noten- und Leistungsübersicht mit vorläufiger Note/Prädikat bei, die nachweist, dass mindestens 120 Leistungspunkten (LP) bzw. nicht mehr als 60 LP bis zum Abschluss des Bachelorstudiums ausstehen. Vgl. auch die Hinweise zur Masterbewerbung.

Losanträge für Studiengänge im Mono-Bachelor

Erst nach dem Durchführen des Nachrückverfahrens der DoSV-Studiengänge wird darüber entschieden, ob auch für diese Studiengänge ein Losverfahren durchgeführt wird. 
 
Hinweise für Losanträge im Kombinationsbachelor

Damit ein Losantrag für einen Kombinationsbachelorstudiengang vollständig ist, müssen Sie neben einem Kernfach (siehe Studienplatzbörse) auch ein Zweitfach wählen. Dafür stehen Ihnen

a) alle Zweitfächer zur Verfügung, die im Studienangebot der Humboldt-Universität als zulassungsfrei gekennzeichnet sind ("ohne NC").

b) Zum Wintersemester 2020/21 haben Sie die Möglichkeit, folgende zulassungsbeschränkte Studiengänge innerhalb des Losverfahrens als Zweitfach zu einem Kernfach zu wählen:

  • Amerikanistik
  • Deutsche Literatur
  • Europäische Ethnologie
  • Germanistische Linguistik
  • Historische Linguistik
  • Musikwissenschaft
  • Skandinavistik/Nordeuropa-Studien
  • Spanisch
  • Volkswirtschaftslehre
     
Bescheid

Sie werden nur im Falle einer Zulassung informiert, es ergeht kein Ablehnungsbescheid. Bitte sehen Sie nach Ende der Bewerbungsfrist davon ab, Einzelanfragen zum Stand des Losverfahrens oder Ihres Antrages zu richten.

Kontakt | Contact

Die Compass-Hotline der HU | The Compass Hotline
Telefon: 030 2093-70333 | Phone: +4930 2093-70333
E-Mail: Kontaktformular | Contact form

E-Mails an diese Adresse werden mit einem elektronischen Ticketsystem bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

With sending an email you agree that your data is processed by an electronic ticketing system (OTRS). Please note the information: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

Bitte halten Sie Ihre Matrikel- oder Bewerbungsnummer bereit. | Please have your matriculation or application number ready.

Informationen nach der EU-DSGVO

Bei der Kontaktaufnahme zu Einrichtungen der Studienabteilung werden zum Teil personenbezogene Daten erfasst und bearbeitet. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und in Übereinstimmung mit dem für die Humboldt-Universität geltenden Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG). Weitere Informationen dazu, zu Ihren Rechten und Möglichkeiten finden Sie unter https://www.hu-berlin.de/de/hu/impressum/datenschutzerklaerung