Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Felix, Prof. Willi (1892-1962)

Willi Felix wurde in Zürich geboren, erhielt nach dem Medizinstudium eine deutsche Approbation und arbeitete unter Ferdinand Sauerbruch als Chirurg.

Ab 1927 war er als Oberarzt an der Chirurgischen Universitätsklinik der Charité tätig, wurde 1929 außerordentlicher Professor und kurz darauf Chefarzt im Krankenhaus Neukölln. Während des Nationalsozialismus leitete er die chirurgischen Abteilungen der städtischen Krankenhäuser in Britz und Spandau. Er war weder Mitglied der NSDAP noch des Nationalsozialistischen Deutschen Ärzteverbundes. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete er zunächst die chirurgische Klinik der Universität Greifswald und hatte schließlich, bis zu seiner Emeritierung 1960, den Lehrstuhl für Chirurgie an der Ost-Berliner Charité inne.