Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Freie Verbindung Hasmonaea

Die zionistische „Freie Verbindung Hasmonaea“ wurde 1902 von Egon Rosenberg an der Berliner Universität gegründet.

Sie grenzte sich vom Dachverband der Vereine Jüdischer Studenten ab, der den Mitgliedern als nicht zionistisch genug galt, und gründete mit anderen Verbindungen 1905 das „Kartell Zionistischer Verbindungen“. Von 1914 an war die Verbindung Mitglied im Kartell Jüdischer Verbindungen (KJV).