Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Löhlein, Prof. Walter (1882-1954)

Walter Löhlein legte 1910 seine Habilitation in Greifswald ab.

Anfang der Weimarer Republik war er Mitglied der Deutschen Volkspartei. Nach 1933 wurde er zwar kein NSDAP-Mitglied, genoss aber das Vertrauen Hitlers und untersuchte dessen Augen mehrfach. 1934 wechselte Löhlein nach Berlin und übernahm die Leitung der Universitäts-Augenklinik und zugleich den Vorsitz des Dachverbands der deutschen Augenärzte. 1949 gab er die Leitung der Augenklinik der, nun in Ost-Berlin liegenden, Universität ab.