Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Julia Borgwardt

Wirtschaft

Kick Off unserer Wagniswerkstatt!

Inno-wie, Inno-was? Am 11. und 12.10. ging es los mit unserer Wagniswerkstatt im Wintersemester 18/19 und vielen Fragen rund um das Thema Innovation.
Kick Off unserer Wagniswerkstatt!

Team ELMT in der Wagniswerkstatt

Was genau ist eigentlich eine Innovation? Wann ist eine Innovation sinnvoll oder sogar auch unsinnig? Wie kommt das Neue in die Welt? Wie schaffe ich es meine Zielgruppe besser zu verstehen und Einblicke in ihren Lebensalltag zu gewinnen? Mit diesen und anderen Fragen starteten wir letzte Woche mit unserer Wagniswerkstatt in das neue Semester.

Unter dem Motto „Verstehen“ und „Beobachten“ widmete sich eine interdisziplinäre Gruppe aus Studierenden und Forschenden konkreten Fragestellungen dreier Startups und Projekten. Die ersten beiden Tage des Blockseminars waren dazu da, dass die Teilnehmer*innen sich in Teams zu den jeweiligen Patenprojekten zusammen fanden und durch verschiedene Kreativ- und Innovationsmethoden den Problemraum, also unterschiedliche Dimensionen der Fragestellung erkundeten und mittels einer „user research“ Eindrücke von relevanten Nutzergruppen erhielten.

Die gewonnen Erkenntnisse und Lösungsansätze werden am 25.10. im Seminar unter dem Motto „Gestalten“ weiter ausgearbeitet und am 02.11. den Projektpat*innen präsentiert.

Bis dahin geht es für unsere Wagniswerkstatt im Digitalen weiter. Kollaborativ können sich die Teilnehmenden über ein online Whiteboard austauschen und schon einmal Ideen für die nächste Sitzung sammeln und skizzieren.

 

Humboldts Wagniswerkstätten wird finanziert durch die Berliner Wirtschaft. Sie fördert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Geflüchteten in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Link zu der IHK Berlin