Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Julia Borgwardt

Wirtschaft

20.-21. Juni: Transfer Lab mit kaputt.de

Interdisziplinär und in einem angeleiteten Kreativprozess werden Ideen für Innovationen in der Berliner Gesellschaft und Wirtschaft entwickelt.

Der zweitägige Innovationsworkshop von Humboldts Wagniswerkstätten ist Deine Roadmap von der Ideenentwicklung bis zur Realisierung. Erweitere Deinen Methodenschatz zur kreativen Projektentwicklung und verbessere dein strategisches Know-How mit direktem Praxisbezug.

Kooperation mit HU Startup

Mit unserem Workshop-Partner kaputt.de GmbH, gehen wir einer aktuellen strategischen Unternehmensfrage auf den Grund. Gemeinsam stellen wir die Dienstleistungsangebote der Vermittlungsplattform für Smartphone-Reparaturen auf den Prüfstand. Wie könnten neue Kooperationsformen aussehen? Im Transfer Lab erfährst Du exemplarisch an kaputt.de, wie Du unternehmerischen Fragestellungen auf kreative und interdisziplinäre Weise begegnen kannst!

Was nehme ich mit?

  • Know-How für Projektentwicklung in Forschung und Beruf
  • Strategien für die Entwicklung von Innovationspotentialen
  • Vielfältige Kreativtechniken zur Ideengenerierung
  • Interdisziplinärer Austausch mit der Wirtschaft direkt an der Fragestellung von kaputt.de

 

Wer kann teilnehmen?

Wissenschaftler/innen und Master-Studierende jeglicher Fachrichtungen der HU.

 

Wann und Wo?

20.06.2017 – 17-20 Uhr
21.06.2017 – 09-18 Uhr

IRI THESys, Friedrichstraße 191, 10117 Berlin

 

Anmeldung mit Angabe der Fachrichtung ab sofort bis zum 15.06.2017 bitte an innovation@hu-berlin.de, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme an beiden Tagen ist erforderlich und kostenlos.

 

Für Studierende:
Mastermodul 1437 "Humboldts Wagniswerkstätten" im Wintersemester 16/17
Mit 5 Leistungspunkten durch das Career Center akkreditiert.
Anmeldeschluss: 20. März 2017

 

Humboldts Wagniswerkstätten wird finanziert durch die Berliner Wirtschaft. Sie fördert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Geflüchteten in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Link zu der IHK Berlin