Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Featured: EXIST-Projekt: "VINS"

VINS nutzt die Potentiale der georeferenzierten Datenerfassung, 3D-Modellierung und Virtual Reality, um seinen Kunden innovative Lösungen anzubieten. Dazu liefert VINS branchenspezifische Softwarelösungen und Algorithmen für neuartige Sensorkonzepte. Für die Forstwirtschaft entwickelt VINS das Inspektionssystem VINS-Forst.
Featured: EXIST-Projekt: "VINS"

Foto: Christiane Wiechmann

Für die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder ist die Erhebung von Informationen als Planungsgrundlage integraler Bestandteil. Mit den Herausforderungen des Klimawandels und der Umstellung der Bewirtschaftungsweise von Monokulturen zu naturnahen Wäldern werden umfangreichere und individuellere Planungsdaten unerlässlich. Die Erfassung und Verarbeitung der Forstdaten ist jedoch mit einem sehr hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

Mit VINS-Forst wird für diese Probleme eine Lösung geboten. Mit dem zum Patent angemeldeten System können Wälder einfach, mobil und optisch erfasst werden. Durch die automatisierte Auswertung der Daten mittels Algorithmen wird eine großflächige und gleichzeitig detaillierte Waldinventur möglich.

Zudem wird VINS-Forst für Geländevermessungen, Infrastrukturkartierungen und Holzmassenaufnahmen Anwendung finden und integriert somit eine Vielzahl an weiteren Messaufgaben. Durch VINS-Forst profitiert die Forstwirtschaft durch effizienteres Ressourcenmanagement mittels detaillierten Informations- und Decision-Support-Systemen und kann zudem die gewinnbringende Umsetzung von naturnahen Bewirtschaftungskonzepten erreichen.

Das interdisziplinäre Gründerteam VINS stellt die weitere Entwicklung und Vermarktung des neuartigen Waldmesssystems sicher. Die drei Gründer Sebastian Ritter, Tom Thiele und Nikolai Zernikow bringen ihr Knowhow aus den Bereichen Luft- und Raumfahrttechnik, Forest Information Technology, Unternehmensentwicklung und Projektmanagement in das Team ein.

Zudem wird VINS durch ein starkes Netzwerk, bestehend aus Prof. Dr. Ralf Reulke als Mentor am Institut für Informatik der Humboldt Universität zu Berlin, den engen Kooperationspartnern Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und Partnern aus der Industrie, wie der DMT GmbH & Co.KG., unterstützt.