Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

WTT Newsletter November 2018

Ausgabe 10 / 2018

22. November: Forum Junge Spitzenforscher - Thema "Mobilität"

Der Ideenwettbewerb für junge Forschende der Stiftung Industrieforschung und Humboldt-Innovation. Nutzen Sie die Chance sich mit jungen Gesichtern und alten Hasen aus Wissenschaft und Wirtschaft zu vernetzen!

LAST CHANCE: Die Frist für Bewerbungen endet am 04. November! Bewerben Sie sich jetzt mit einer originellen und praxisrelevanten Idee aus Ihrer innovativen Forschung. Am Wettbewerb teilnehmen können alle Doktorand/innen, PostDocs und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Junior-Professor/innen und Oberärzt/innen aus Berlin. Bewerbung unter: www.forumjungespitzenforscher.de/bewerbung/

 

Am 22. November 2018 findet das fünfte „Forum Junge Spitzenforscher“ statt. Der Wettbewerb wird von der Stiftung Industrieforschung und der Humboldt-Innovation veranstaltet und richtet sich an junge Forschende in Berlin. Gesucht werden Anwendungsideen aus der innovativen Grundlagenforschung im Bereich Mobilität.

Die sechs vielversprechendsten Einreichungen präsentieren am 22. November vor einer hochkarätigen Expertenjury. Neben der Möglichkeit praxisrelevantes Feedback einzuholen und sich mit Praxispartnern zu vernetzen, erhalten die drei Erstplatzierten jeweils 10.000 EUR Preisgelder und die Plätze 4-6 jeweils 2.000 EUR.

 

Wann und Wo?

22. November 2018 | Einlass ab 14:30 Uhr
Tieranatomisches Theater | Philippstraße 12/13 | 10115 Berlin

 

Zuschauerplätze sind kostenfrei, aber begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich: www.forumjungespitzenforscher.de/zuschauen

 

Für weitere Informationen zur Veranstaltung besuchen Sie gerne die Seite des Forums: www.forumjungespitzenforscher.de

Die Schüler von heute leben in einer Welt, die globalisiert, schnell und mit täglich wechselnden Spielregeln hohe Erwartungen und Herausforderungen an die jungen Menschen stellt. Deshalb ist es sehr wichtig, dass sich ihre Ausbildung flexibel an das externe Umfeld anpasst und die Schüler mit den Fähigkeiten und Kenntnissen ausstattet, um in der heutigen globalen Welt erfolgreich zu sein. SciPlay transformiert den naturwissenschaftlichen Unterricht, indem es einen Wandel von traditionellen und konformen Unterrichtstechniken zu einer gesunden Lernerfahrung schafft, die die Problemlösungsfähigkeiten der Schüler fördert und wissenschaftlich erprobte Lerntheorien auf spielerische und interaktive Weise umsetzt.

SciPlay ist ein 3D-Lernspiel, welches den naturwissenschaftlichen Lehrplan der Klassen 7 bis 12 in ein unterhaltsames, faszinierendes und interaktives Spiel integriert. Das Learning-Game verspricht, den Wissenschaftler in jedem Schüler zu entfesseln und die Schüler mit Begeisterung, die durch das Story-Schema erzeugt wird, spielend zum lernen zu bewegen; Avatare, Belohnungen, Levels und Konversationssysteme garantieren, dass sowohl Lehrer als auch Schüler vom Spiel begeistert sein werden.


Gründer: Amany Annaggar, Ghada Abdelwarith, Yasser Shokr
Mentor: Prof. Dr. Rüdiger Tiemann, Institut für Chemie
Förderung: Berlin Startup Stipendium seit 01.06.2018

 

21.-22. November: Transfer Lab

A two-day innovation workshop in English for HU scientists and students by Humboldts Wagniswerkstätten.

Transfer Labs are action learning workshops in ideation and innovation methods from Humboldts Wagniswerkstätten for HU scientists and students. During one and a half days you will practice various methods to generate creative ideas, evaluate and test them.

Join forces with entrepreneurs: In our November edition you will collaborate with the local company Robert Riele GmbH on one of their strategic innovation challenges. Riele produces and markets photometers for inhouse blood analyses and other applications for over 70 years. How might future market opportunities look like? No expertise in the field is required!

 

In summary you will learn and practice three skills in the workshop:

  • The Art of Ideating: Go beyond brainstorming – learn techniques for coming up with innovative ideas
  • Rapid Prototyping: Make your ideas tangible, so you can gather feedback from others
  • Iterating Your Way Forward: Evolve and improve your idea to move from plan to action

 

Why innovation skills?

We live in a VUCA (volatile, uncertain, complex and ambiguous) world. Problem solving, creative and innovative thinking across disciplines and team work are becoming essential parts in every working area as well as in academic contexts.

In the Transfer Lab you practice these skills and take home methods and strategies for your next innovation challenge.

 

Find out more about the event: hu.berlin/TL-RIELE

 

Details

When: Nov 21st 2018, 3pm-7pm & Nov 22nd 2018, 10am-5pm

Where: Gründerhaus Mitte, Room 116 (ground floor), Luisenstr. 53, 10117 Berlin

Workshop language: English

 

Register: Please write to Christina Stehr (innovation@hu-berlin.de) and include your academic discipline.

The workshop is part of the “Humboldts Wagniswerkstätten” programme by the HU Innovation Management, funded by IHK Berlin.

Marga Faulstich gilt sowohl in der Forschung als auch in der Wirtschaft als Vorbild für eine weibliche Führungskraft. Sie leitete neben ihrer Forschung 16 Jahre lang eine Tiegelschmelze bei Schott-Glas in Mainz und war damit die erste Frau in einer Führungsposition innerhalb des Unternehmens, was sie somit als Namenspatin für das Programm auszeichnet.

Das Büro der Zentralen Frauenbeauftragten der Humboldt-Universität zu Berlin unterstützt mit dem nach ihr benannten Programm sechs innovative Gründungsideen von Wissenschaftlerinnen, Absolventinnen und Studentinnen. Die Humboldt-Innovation unterstützt das Programm als Wissens- und Technologietransfergesellschaft der HU.

Die Bewerbungsphase für das Marga Faulstich-Programm ist beendet und die Mentees können sich ab November auf vier spannende Monate mit Mentorinnen aus leitenden Positionen in der Wirtschaft und Workshopangebote zur weiteren Ausarbeitung ihrer Ideen freuen.

25. Januar / 01. Februar: Startup-Kurs für HU Wissenschaftler/innen WiSe18/19

09:00 Uhr - HU-Gründerhaus Mitte | 2-tägiges Seminar rund um die Themen Gründung, Geschäftsmodelle, Marktpotenziale und Förderung. Der Startup-Kurs findet erstmalig auf Englisch statt. (For information in English please refer to the website linked below in the article.)

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Grundlage für die Entwicklung innovativer Produkte. Eine Möglichkeit, die eigene wissenschaftliche Expertise der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen, besteht z.B. in der Gründung eines eigenen Unternehmens bzw. Startups. Ein eigenes Startup zu führen, bedeutet auch eine selbstbestimmte berufliche Basis zu haben. Dieser Weg könnte für einige eine spannende Karriereoption sein.

Falls Sie eine Idee haben oder auch einfach nur herausfinden wollen, ob Ihre Forschung Marktpotenzial hat, dann sind Sie herzlich zum 2-tägigen HU Startup Kurs für Forschende eingeladen. Der Kurs wird vom HU Innovation Management des Servicezentrum Forschung anbeboten und findet erstmalig auf Englisch statt. Die Teilnahme ist kostenlos und offen für interessierte Wissenschafter/innen aller Fachbereiche.

 

Inhaltlicher Überblick:

  • Wie bestimme ich die Zielgruppen für meine Idee bzw. Produkt/Dienstleistung?
  • Wie kann ich mein Produkt/Dienstleistung weiterentwickeln?
  • Wie kann ein Geschäftsmodell für mein Produktt/Dienstleistungaussehen? (Beispiel Business Model Canvas)
  • Welche Kompetenzen brauche ich in meinem Team?
  • Was erwartet mich als Gründer/in?
  • Welche Fördermittel gibt es für mein Gründungsvorhaben?

 

Neben einem theoretischen Teil ist das selbständige Arbeiten in kleinen Gruppen ein wesentlicher Betandteil des Seminars. Die Teilnehmenden können somit das Gelernte direkt auf die eigene Idee bzw. Forschung anwenden.

 

Veranstaltungsort:
HU Gründerhaus Mitte
Konferenzraum (EG)
Luisenstr. 53 | 10117 Berlin

2-tägiger Kurs am:
Freitag, den 25. Januar 2019 & den 01. Februar 2019, 9:00 - 17:00 Uhr

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • Wohnsitz in Berlin
  • Beschäftigung an der HU
  • Anwesenheit an beiden Tagen

 

Anmeldung erfolgt mit Angabe der Fachrichtung und Motivation an innovation@hu-berlin.de.
Der Kurs ist begrenzt auf max. 15 Personen.

 

This event will be held in English. For further information (in English) please visit: www.humboldt-innovation.de/startup_scientists_ws1819

Votet jetzt für euren Produkt-Favoriten im HumboldtStore!

Alexander von Humboldt wird 250 und alle Humboldtianerinnen und Humboldtianer können sich ihr Lieblingsprodukt aussuchen.

Anlässlich des 250. Geburtstags von Alexander von Humboldt 2019, führen die Humboldt-Universität zu Berlin und der HumboldtStore einen gemeinsamen Ideenwettbewerb durch. Bis Mitte Juli konnten spannende und innovative Ideen für ein Merchandising-Produkt eingereicht werden. Das beste Produkt wird exklusiv vom HumoldtStore produziert und zum Festjahr in den Regalen des Stores liegen.

Vom 22.10. - 11.11.2018 können nun Studentinnen und Studenten sowie Angestellte der Humboldt-Universität zu Berlin aus drei Produktideen für ihren Favoriten voten. Abgestimmt werden kann auf den Facebook-Seiten des HumboldtStores und der Humboldt-Universität zu Berlin. Unter allen Votingteilnehmerinnen und -teilnehmern verlost der HumboldtStore zusätzlich drei Shoppinggutscheine im Wert von jeweils EUR 15. Also, ran an die Tasten und für das schönste Design abstimmen!

 

Mehr zum HUS: www.humboldtstore.de

Lesetipps des Innovation Managements

Das Team des HU Innovation Managements stellt regelmäßig Bücher vor, die allen Humboldtianern, die ihre Ideen und Forschungsergebnisse in die Anwendung bringen möchten, eine Orientierung bieten und die Angebote der Fortbildung des Innovation Managements unterstützen.
The Dictator's Handbook: Why Bad Behavior is Almost Always Good Politics - Bruce Bueno de Mesquita and Alastair Smith

Um ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, ist es nicht nur wichtig, wirtschaftliche Fragen zu verstehen. Unternehmen agieren immer in einem Kontext, in einer Volkswirtschaft, in einem Land. Deswegen ist es auch wichtig, politisches Handeln zu betrachten.

Seit achtzehn Jahren räumen die Politikwissenschaftler Bruce Bueno de Mesquita und Alastair Smith landläufige Annahmen und „Wahrheiten“ in der Politik auf. “The Dictator's Handbook” beleuchtet globale Politik aus einer ungewohnten Perspektive und schafft es so eine neue Sichtweise auf Länder und deren Regierungen werfen – unabhängig davon, ob es sich um Demokratien oder Diktaturen oder etwas dazwischen handelt.

Die Autoren starten mit der These, dass Anführer alles tun, um an die Macht zu kommen, an der Macht zu bleiben und – wenn möglich auch noch monetär zu profitieren. Allgemein- oder Nationalinteressen sind dabei nebensächlich. Außer es ist für den eigenen Machterhalt förderlich.

Dieses raffinierte und gut lesbare Buch zeigt, dass der Unterschied zwischen autoritären Regimes und Demokraten eher im “wie” als im “ob” zu suchen ist. In Demokratien müssen die Regierenden tendenziell mehr Unterstützer haben und „versorgen“ als in autoritäreren Regierungsformen, in denen die Regierenden auch üblicherweise längere Zeit an der Macht sind.

Stellenweise sind die Aussagen in diesem Buch etwas schwer verdaulich und setzt rein rational getriebene Politiker voraus. Hier möchte man hoffen, dass es auch diejenigen gibt, die aus anderen Motiven handeln. Nichtsdestoweniger hilft die Betrachtungsweise von Bueno de Mesquita und Smith das Handeln von Regierungen zu verstehen und die möglichen Auswirkungen besser einzuschätzen.

„Um unternehmerisch erfolgreich zu sein, reicht es nicht, nur sein eigenes Unternehmen zu betrachten. Das Umfeld in dem man agiert hat immer großen Einfluss auf die eigenen Optionen, Chancen und Risiken.“ (Daniela Rings, Innovation Management)

 

 

Value Proposition Design - Alexander Osterwalder, Yves Pigneur

Der Erfinder vom Business Model Canvas, Autor vom Buch „Business Model Generation“ Alexander Osterwalder schafft 2015 zusammen mit Yves Pigneur mit „Value Proposition Design“ eine gelungene Fortsetzung.

Anleitungen für Produktentwicklungen gibt es bereits viele. Jedoch erreichen Osterwalder und Pigneur mit ihrem Buch einen Durchbruch. Sie richten den Fokus der Produktentwicklung auf die Erkennung der Bedürfnisse der Kunden, um gezielt Lösungen anbieten zu können. Spielerisch entsteht als Erweiterung zum bewährten Business Model Canvas die optimale Kohärenz zwischen Produkt und Kunde durch ein plug-in tool, das Value Proposition Canvas. Es hilft einerseits Erkenntnisse über einzelne Kundengruppen zu sammeln, andererseits diese zum Ausgangspunkt der Produktentwicklung zu machen. Somit kann ein eigenes Produkt sowohl konzipiert als auch getestet und schlussendlich aufgebaut werden.

Dabei betonen beide Autoren, dass der Business Model Canvas und der Value Proposition Canvas am besten in Kombination zum Erfolg führen. In der Startup Branche gelten hier die Schlagworte problem solution fit und product market fit. In einer 3-Schritt-Anleitung geben die Autoren Hinweise, wie die Erstellung des Kundenprofils abläuft, über die Analyse der Probleme des Kunden hin zu positiven Emotionen der Zielgruppe, wie beispielsweise sozialer Gewinn oder Kosteneinsparungen.

All das sind elementare Aufgaben, die bei der Kreation innovativer Produkte im B2C und B2B Sektor unabdingbar sind.

„Das Buch ist voller hilfreicher Beispiele, wie sich das Konzept des Value Proposition Designs anwenden lässt und macht auch noch dank der vielen Illustrationen Spaß zu lesen! Pro-Tipp: Bei den ersten Versuchen mit dem Canvas neigt man dazu die Punkte aus dem Customer Profile als 1 zu 1 Lösungen für die Value Map zu formulieren. Daher seid so spezifisch wie es geht und kreiert passgenaue Features und Lösungen!“ (Christina Stehr, Humboldts Wagniswerkstätten)

 

Alle hier vorgestellten Fachbücher können Sie selbstverständlich auch im HumboldtStore bestellen. Bestellen Sie einfach per Mail an info@humboldtstore.de mit Angabe des Kennworts „HU-WTT“. Die Bücher erhalten Sie dann bequem per Hauspost. Auf nicht-buchpreisgebundene Bücher (dies betrifft v.a. englische Versionen) kann Ihnen der HumboldtStore einen Rabatt von 10% gewähren.

In eigener Sache: Gründungsservice

Eine Nachricht von unserer neuen Mitarbeiterin!

"Liebe Humboldtianer,
seit dem ersten Oktober 2018 unterstütze ich den Gründungsservice der Humboldt Universität im Gründerhaus in der Luisenstraße 53. Ich freue mich als Gründungsberaterin mit an Bord zu sein und bin gespannt auf die Gründungsideen, die hoffentlich aus allen Fakultäten der Humboldt Universität an uns herangetragen werden. Ich bin Ansprechpartnerin für das Berliner Startup Stipendium und für das EXIST-Stipendium.

Als studierte Volkswirtin habe ich meine bisherigen Erfahrungen im Bereich der Gründungsberatung bei Hamburg Innovation an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und in dem Projekt Gründerinnen-Consult bei hannoverimpuls, der Wirtschaftsförderung der Region Hannover, gesammelt.

Mit den besten Grüßen

Diana Matz"

 

 

Kontakt:
Diana Matz
Gründungsservice
dm@humboldt-innovation.de oder diana.metz@humboldt-innovation.de
+49 30 2093 70766

 

Sitz:
HU Gründerhaus Mitte
Luisenstr. 53
10117 Berlin

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen aus dem Bereich Wissens- und Technologietransfer.

Das Team des HU Innovation Managements bietet regelmäßig selbstständig oder in Kooperation eine Reihe von Info-, Weiterbildungs- und Netzwerkveranstaltungen mit WTT-Bezug an. Eine aktuelle Auflistung finden Sie auf der Veranstaltungsübersicht der Humboldt-Innovation GmbH.

Weitere Veranstaltungen mit WTT-Bezug können Sie auch unserer WTT-Plattform entnehmen.

 
9. November - Tag der Erfinder

Die Veranstaltung Tag der Erfinder bei der PVA SH GmbH findet am 9. November 2018 von 9:30 bis 16:00 Uhr in Kiel in den Räumlichkeiten des Wissenschaftszentrums, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel statt.  

Mehr...

 

21.-22. November - Transfer Lab 

A two-day innovation workshop in English for HU scientists and students by Humboldts Wagniswerkstätten.

Mehr...

 

22. November - Forum Junge Spitzenforscher 

Am 22. November 2018 findet das fünfte „Forum Junge Spitzenforscher“ statt. Der Wettbewerb wird von HI und SIF veranstaltet und richtet sich an junge Forschende der Berliner Universitäten. Die Bewerbung kann bis zum 4. November 2018 eingereicht werden.

Mehr...

Bevorstehende Deadlines

Eine Übersicht der Deadlines von Förderbekanntmachungen, Kooperationsanfragen und Wettbewerben mit Bezug zum Wissens- und Technologietransfer. (Zugriff auf Kooperationsanfragen nur mit HU-Login.)

Eine umfassendere aktuelle Übersicht über Förderbekanntmachungen, Kooperationsanfragen und Wettbewerbe finden Sie auch auf unserer WTT-Plattform (Zugriff auf Kooperationsanfragen nur mit HU-Login).

 
Bekanntmachung des BMBF: Förderung zum Themenfeld "Zivile Sicherheit – Spitzenforschungscluster zur Früherkennung, Prävention und Bekämpfung von islamistischem Extremismus" im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" der Bundesregierung

Zu Modul 1: Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2018 / Zu Modul 2: Die Einreichung von Projektskizzen ist im Zeitraum 1. Oktober 2018 bis 1. November 2021 jederzeit möglich. Bewertungsstichtage: 1. November 2019; 2020 und 2021 je 1. März und 1. November.

Bekanntmachung des BMBF: Förderung zum Themenfeld "Zivile Sicherheit – Spitzenforschungscluster zur Früherkennung, Prävention und Bekämpfung von islamistischem Extremismus" im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" der Bundesregierung - Mehr…

 
Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von ausgewählten Schwerpunkten der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung auf dem Gebiet „Erforschung der Materie an Großgeräten“

Bewerbungsfrist: 1.November 2018

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von ausgewählten Schwerpunkten der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung auf dem Gebiet „Erforschung der Materie an Großgeräten“ - Mehr…

 
Bewerbungsfrist Forum junge Spitzenforscher

Bewerbungsfrist: 4. November 2018

Mehr...

 

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für die Begleitforschung zur Förderinitiative "Gesund – ein Leben lang"

Bewerbungsfrist: 5. Novemeber 2018

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für die Begleitforschung zur Förderinitiative "Gesund – ein Leben lang" - Mehr…

 

Ausschreibung des BfS: "Modellierung von Hydrodynamik und Stofftransport bei wassergebundenen Transportprozessen im Strahlenschutz unter Berücksichtigung der Freigabe schwach radioaktiver Stoffe"

Abgabefrist Teilnahme-Antrag: 7. November 2018, 15:00 Uhr

Ausschreibung des BfS: "Modellierung von Hydrodynamik und Stofftransport bei wassergebundenen Transportprozessen im Strahlenschutz unter Berücksichtigung der Freigabe schwach radioaktiver Stoffe" - Mehr…

 
Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Vorhaben im Rahmen der Werkstoffplattform Hybride Materialien - Neue Möglichkeiten, Neue Marktpotenziale (HyMat)

UPDATE: 1. Förderaufruf - Einreichungsfrist 9. November 2018

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Vorhaben im Rahmen der Werkstoffplattform Hybride Materialien - Neue Möglichkeiten, Neue Marktpotenziale (HyMat) - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMEL: Förderung der Einrichtung von Experimentierfeldern zur Digitalisierung in der Landwirtschaft

Bewerbungsfrist: 9. November 2018, 12.00 Uhr

Bekanntmachung des BMEL: Förderung der Einrichtung von Experimentierfeldern zur Digitalisierung in der Landwirtschaft - Mehr…

 
Ausschreibung des BMWi: Ex-ante Evaluation des staatlichen Handlungsbedarfs im Bereich der Normung und der Förderung des Normenwesens an das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN)

Bewerbungsfrist: 14. November 2018, 12:00 Uhr!

Ausschreibung des BMWi: Ex-ante Evaluation des staatlichen Handlungsbedarfs im Bereich der Normung und der Förderung des Normenwesens an das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Thema "CO² als nachhaltige Kohlenstoffquelle – Wege zur industriellen Nutzung (CO²-WIN)" im Rahmenprogramm "Forschung für Nachhaltige Entwicklung – FONA³

Bewerbungsfrist: 15. November / ACHTUNG: Bewerbung durch das Unternehmen.

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Thema "CO² als nachhaltige Kohlenstoffquelle – Wege zur industriellen Nutzung (CO²-WIN)" im Rahmenprogramm "Forschung für Nachhaltige Entwicklung – FONA³ - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMWi: Innovationsprogramm „Unterstützung von Diversifizierungsstrategien von Unternehmen der Verteidigungsindustrie in zivile Sicherheitstechnologien“

Die Einreichung von Projektskizzen und die Stellung förmlicher Förderanträge sind fortlaufend zulässig. Nächster Bewertungsstichtag: 15. November / Achtung: Hauptantragsberechtigter ist das Unternehmen!

Bekanntmachung des BMWi: Innovationsprogramm „Unterstützung von Diversifizierungsstrategien von Unternehmen der Verteidigungsindustrie in zivile Sicherheitstechnologien“ - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von KMU "Industrie 4.0-Testumgebungen - Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert im Rahmen dieser Richtlinie das Innovationspotenzial kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU). Nächster Bewertungsstichtage: 15. November

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von KMU "Industrie 4.0-Testumgebungen - Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0 - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungsvorhaben für die Weiterentwicklung des Softwaresystems BaSys 4.0 in der Anwendung

1. Call: 15. November 2018 / 2. Call: 15. Mai 2019

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungsvorhaben für die Weiterentwicklung des Softwaresystems BaSys 4.0 in der Anwendung - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung DEU-CHN_InFe2

Bewerbungsfrist: 15. November

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung DEU-CHN_InFe2 - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungsvorhaben zum Thema "Post-Quanten-Kryptografie"

Bewerbungsfrist: 16. November

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungsvorhaben zum Thema "Post-Quanten-Kryptografie" - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Multilaterale Zusammenarbeit in Computational Neuroscience: Deutschland - USA - Israel - Frankreich

Bewerbungsfrist: 27. November

Bekanntmachung des BMBF: Multilaterale Zusammenarbeit in Computational Neuroscience: Deutschland - USA - Israel - Frankreich - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Forschungsvorhaben zur Bioökonomie für "Neue biotechnologische Prozesse auf der Grundlage mariner Ressourcen – BioProMare"

Bewerbungsfrist: 29. November

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Forschungsvorhaben zur Bioökonomie für "Neue biotechnologische Prozesse auf der Grundlage mariner Ressourcen – BioProMare" - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Fördermaßnahme "Deutsch-israelische Kooperation in den Forschungsbereichen Zivile Sicherheit und IT-Sicherheit"

Bewerbungsfrist: 30. November

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Fördermaßnahme "Deutsch-israelische Kooperation in den Forschungsbereichen Zivile Sicherheit und IT-Sicherheit" - Mehr…

 

Novartis Digitaler Gesundheitspreis

Bewerbungsfrist: 30. November

Novartis Digitaler Gesundheitspreis - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungsvorhaben zur Bioökonomie für „Pflanzenwurzeln und Bodenökosysteme: Bedeutung der Rhizosphäre für die Bioökonomie“ im Rahmen der „Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030“

Bewerbungsfrist: 3. Dezember

Bekanntmachung des BMBF: Förderung von Forschungsvorhaben zur Bioökonomie für „Pflanzenwurzeln und Bodenökosysteme: Bedeutung der Rhizosphäre für die Bioökonomie“ im Rahmen der „Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030“ - Mehr…

 

Ausschreibung des BMBF: Wissenschaftliche Begleitung des Leseförderprogramms "Lesestart 1-2-3"

Abgabefrist Angebot: 5. Dezember, 12:00 Uhr

Ausschreibung des BMBF: Wissenschaftliche Begleitung des Leseförderprogramms "Lesestart 1-2-3" - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMEL: Förderung von Innovationen zur Minimierung der Übertragung von mikrobiellen Kontaminationen im Rahmen der Fleischgewinnung und der Fleischverarbeitung

Bewerbungsfrist: 12. Dezember, 12.00 Uhr

Bekanntmachung des BMEL: Förderung von Innovationen zur Minimierung der Übertragung von mikrobiellen Kontaminationen im Rahmen der Fleischgewinnung und der Fleischverarbeitung - Mehr…

 
Bekanntmachung des BMBF: Förderung transnationaler Verbundvorhaben auf dem Gebiet der Biotechnologie im Rahmen des European Research Area-Net Cofund on Biotechnologies

Bewerbungsfrist: 14. Dezember, 13.00 Uhr CET

Bekanntmachung des BMBF: Förderung transnationaler Verbundvorhaben auf dem Gebiet der Biotechnologie im Rahmen des European Research Area-Net Cofund on Biotechnologies - Mehr…

 
Bekanntmachung des BMEL: Innovativ und wirtschaftlich: Nachhaltige Aufbereitung und Verwertung von Gärrückständen

Bewerbungsfrist: 18. Dezember

Bekanntmachung des BMEL: Innovativ und wirtschaftlich: Nachhaltige Aufbereitung und Verwertung von Gärrückständen - Mehr…

 

Bekanntmachung des BMEL: Förderung von Innovationen zur Verbesserung des Tierschutzes beim Transport und bei der Schlachtung landwirtschaftlicher Nutztiere

Bewerbungsfrist: 18. Dezember, 12.00 Uhr

des BMEL: Förderung von Innovationen zur Verbesserung des Tierschutzes beim Transport und bei der Schlachtung landwirtschaftlicher Nutztiere Mehr…