Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Featured: Gründungsteam "Relivery"

Wer seid ihr?

Wir sind das Relivery-Team und wir sind auf der Mission, Essenslieferungen nachhaltiger zu gestalten. Wir glauben, dass Menschen großartiges Restaurant-Essen zu Hause genießen können, ohne dabei die Umwelt stark zu belasten.

Das Team besteht aus Bart und Eric. Wir haben uns während unseres Studiums an der Erasmus-Universität in Rotterdam kennengelernt (Business Information Management, und Economics) und gemeinsam bei Zalando SE gearbeitet.

Nach ein paar Monaten bei Zalando bekam Bart die Gelegenheit, sich einem Startup, DIVIMOVE, anzuschließen und für sechs Jahre CFO/CTO zu werden. Eric blieb über 7 Jahre bei Zalando und arbeitete im Produktmanagement, UX und Business Development.

Unser Mentor ist Prof. Dr. Alan Akbik. Er ist Professor für maschinelles Lernen an der HU mit dem Forschungsschwerpunkt natürliche Sprachverarbeitung.

 

Was ist eure Innovation?

Relivery ist ein in sich geschlossener Lieferservice der es den Menschen ermöglicht, ein echtes Restaurant-Erlebnis zu Hause zu genießen, ohne Verpackungsmüll zu produzieren.
Der Markt für Essenslieferungen wächst rasant, und damit auch der Abfall. Jeden Tag werden allein in Deutschland über 9 Millionen Einweg-Lebensmittelverpackungen weggeworfen. Im Jahr 2030 wird die Verwendung von Einweg-Plastikverpackungen für die Lebensmittellieferung verboten sein und die derzeitigen Alternativen sind suboptimal.

Die Innovation von Relivery ist, dass wir eine Rundumlieferung anbieten. Unsere Kunden können ihre Verpackungen mit jeder Bestellung zurückgeben und müssen dafür nicht einmal das Haus verlassen.

Zweitens wissen wir mit unserer maßgeschneiderten KI genau, wo sich die einzelnen Mehrwegverpackungen befinden und bei welchem Restaurant der Bestand niedrig ist. So weiß unser Fahrer immer, wo er die gebrauchten Behälter zurückbringen muss.

Und schließlich sind unsere selbst entworfenen Porzellanverpackungen einfach großartig und passen sich den Bedürfnissen von Restaurants und Kunden an.

 

Wie ist eure Idee entstanden?

Die Idee für Relivery kam uns Anfang 2020, als wir unsere digitale Restaurantkette genannt Ribs Revolution aufbauten in Prenzlauer Berg. Wir hatten genug von all dem Verpackungsmüll, der bei der Essenslieferung entsteht, und dem mangelnden Service und der Qualität der etablierten Essenslieferdienste.

 

Wohin wollt ihr?

Im Mai werden wir mit Relivery im Bezirk Prenzlauer Berg unser Live-Projekt starten. Für unsere Pilotphase werden wir uns auf Gourmetgerichte konzentrieren, die kalt in unserer schönen Porzellanverpackung geliefert werden. Unsere Kunden können ihre Mahlzeiten einfach morgens vorbestellen und das beste Essen, das Berlin zu bieten hat, im Ofen aufwärmen, wenn sie bereit sind, ein echtes Restaurant-Erlebnis zu Hause zu genießen. Kein lauwarmes Essen, keine langen Wartezeiten und wir erledigen den Abwasch.

 

www.relivery.de