Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Featured: Gründungsteam "Moteams"

Wer seid ihr?

Wir sind Moteams – und wie der Name schon andeutet: Wir helfen professionellen Teams im Innovationskontext zu einer effektiven Kollaborationskultur. Unser Kern besteht aus Arnout (Programmierung), Roman (Produktentwicklung) und Sebastian (Strategie), und wird erweitert durch die Psychologiekompetenz von Prof. Ursula Hess und anderen inspirierenden Mentor*innen.

 

Was ist eure Innovation?

Moteams integriert einen virtuellen Coach in bestehende Kollaborationssoftware wie Slack und MS Teams. Dieser Coach, ein Chatbot, kommuniziert mit jedem Teammitglied und schlägt aufgrund dieser Information einfache Entwicklungspfade vor, die zu einer effektiven Kollaborationskultur beitragen. Etwa „Ad-hoc Feedback“, „Wertschätzende Kommunikation“ oder „Klare Zielsetzungen“. Das Besondre dabei: Wir arbeiten mit kleinen, regelmäßigen „Anstupsern“, die dem Team das Thema wieder ins Gedächtnis rufen – und nicht mit aufwändigen Trainingsmaßnahmen oder Workshops. Wir orientieren uns dabei an den Konzepten Selbstbestimmungstheorie, Team Flow und Psychologische Sicherheit.

 

Wie ist eure Idee entstanden?

Wir haben alle mehrere Jahre Teams geleitet - in Beratungen, Startups und bei Innovationseinheiten. In Gesprächen mit Psycholog*innen und Soziolog*innen entwickelte sich der Gedanke, dass bestehende Software die weitreichenden Erkenntnisse über Teamdynamiken nur unzureichend berücksichtigt. Das wollen wir ändern.

 

Wohin wollt ihr?

Unsere erste Investitionsrunde soll im Juli beendet sein, so dass wir im Oktober 2021 unser Produkt auf den Markt bringen können. Dafür suchen wir die Partnerschaft mit Venture Capital Investoren.

 

www.moteams.com