Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Wirtschaft | WTT-Plattform: Förderungen, Kooperationsanfragen und Veranstaltungen | Abgelaufen | Ausschreibung des BLE: Durchführung v. Analysen für den Bundeslebensmittelschlüssel (123-02.05-20.0257-19-II-G)

Ausschreibung des BLE: Durchführung v. Analysen für den Bundeslebensmittelschlüssel (123-02.05-20.0257-19-II-G)

Angebotsfrist: 08.10.2019, 12:00 Uhr
Gegenstand der Rahmenvereinbarung

Gegenstand dieser Rahmenvereinbarung ist die Durchführung von Analysen für den Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) zur Bestimmung der Gehalte ausgewählter Nährstoffe in verschiedenen Lebensmittelproben, die im Rahmen der Überarbeitung der Nährstoffdaten des BLS gezogen werden. Die Leistung ist in folgende Lose unterteilt:

  • Los 1: Durchführung von Analysen zur Bestimmung von Vitamin K in Lebensmittelproben (Hinweis: Die einzelnen Analyten sind Anhang C zu entnehmen)
  • Los 2: Durchführung von Analysen zur Bestimmung von Schwefel und Iod in Lebensmittelproben
  • Los 3: Durchführung von Analysen zur Bestimmung von wasserlöslichen Vitaminen in Lebensmittelproben (Hinweis: Die einzelnen Analyten sind Anhang C zu entnehmen)
  • Los 4: Durchführung von Analysen zur Bestimmung von organischen Säuren in Lebensmittelproben (Hinweis: Die einzelnen Analyten sind Anhang C zu entnehmen)
  • Los 5: Durchführung von Analysen zur Bestimmung von Zuckeralkoholen in Lebensmittelproben (Hinweis: Die einzelnen Analyten sind Anhang C zu entnehmen)
  • Los 6: Durchführung von Analysen zur Bestimmung von Makronährstoffen, löslichen Zuckern und Fettsäuren in Lebensmittelproben (Hinweis: Die einzelnen Analyten sind Anhang C zu entnehmen)

 

Laufzeit der Rahmenvereinbarung

Die Rahmenvereinbarung tritt mit Zuschlagserteilung in Kraft und endet nach Ablauf von 36 Monaten. Während dieses Zeitraums können nach § 7 Einzelaufträge erteilt werden. Sofern die Leistungszeit eines Einzelauftrages die Laufzeit der Rahmenvereinbarung übersteigt, gelten die Regelungen der Rahmenvereinbarung und des jeweiligen Einzelauftrages bis zum vollständigen Abschluss des Einzelauftrages fort.

Option: Die Rahmenvereinbarung kann einmalig um weitere zwölf Monate zu den bestehenden Bedingungen verlängert werden. Hierbei handelt es sich um ein einseitigesm Gestaltungsrecht des Auftraggebers. Aus dem Optionsrecht resultiert kein Anspruch des Auftragnehmers auf Inanspruchnahme der Option.

 
Leistungen des Auftragnehmers

Die durch den Auftragnehmer aufgrund dieser Vereinbarung zu erbringenden Leistungen erfolgen jeweils ausschließlich nach separater Einzelbeauftragung (§ 7) durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) im Auftrag des Auftraggebers oder durch den Auftraggeber selbst und umfassen im Einzelnen:

  1. den Probentransport (sofern beauftragt) und die sachgemäße Probenlagerung,
  2. die Bestimmung der Gehalte von verschiedenen Nährstoffen, u. a. Makronährstoffen, Vitaminen, organischen Säuren und Zuckeralkoholen in Lebensmittelproben mit Hilfe geeigneter Analysenmethoden sowie den dazugehörigen Probenaufbereitungen/Extraktionen und
  3. die Berichterstattung/Datenlieferung.

 

Alle Dokumente zur Ausschreibung finden Sie auf der Plattform der e-Vergabe.