Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Wirtschaft | WTT-Plattform: Förderungen, Kooperationsanfragen und Veranstaltungen | Abgelaufen | Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung in der Klimaforschung mit China

Bekanntmachung des BMBF: Richtlinie zur Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung in der Klimaforschung mit China

Projektskizzen können bis zum 10. Januar 2020 eingereicht werden.

Auf der Grundlage des Abkommens zur wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit mit China aus dem Jahr 1978, des Abkommens zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der ökologischen Forschung und der Entwicklung der Umwelttechnologien aus dem Jahr 1988 sowie der gemeinsamen Absichtserklärung vom 9. Juli 2018 soll die Kooperation im Bereich Klimaforschung ausgebaut werden. [...]

 

Zuwendungszweck dieser Richtlinie ist die Förderung von deutsch-chinesischen Vorhaben in der Forschung zum Klimawandel. Die bewilligten Fördermittel sollen die Grundlagen für eine dauerhafte FuEuI1-Partnerschaft schaffen. Die Zusammenführung von Wissen, Erfahrungen, Forschungsinfrastrukturen und weiteren Ressourcen beider Seiten soll einen Mehrwert für die beteiligten Partner generieren.

 

Gegenstand der Förderung

Es werden Forschungsprojekte gefördert, die entsprechend des oben beschriebenen Zuwendungszwecks in inter­nationaler Zusammenarbeit mit Partnern aus China die nachfolgenden Themen bearbeiten:

 

Thema 1: Grundlagenforschung zum Klimawandel

  • Dynamik und Variabilität des Monsuns
  • Wechselwirkungen des „dritten Pols” (Qinghai-Tibet-Plateau) mit dem Klimawandel

Thema 2: Auswirkungen des Klimawandels in betroffenen Sektoren

  • Auswirkungen von Klimawandel und Extremwetter auf Schlüsselsektoren und Bestimmung bzw. Quantifizierung des Beitrags des Klimawandels (Attribution)
  • Bewertung und Projektion von Klimarisiken und nachhaltige Transformation
  • Auswirkungen der Veränderungen des arktischen Meereises auf das globale Klima und das Klima der mittleren Breiten sowie Auswirkungen des Rückzugs des arktischen Meereises auf saisonale Luftverschmutzung (Dunst)

Thema 3: Anpassung an den Klimawandel und Extremereignisse sowie Luftreinhaltung unter dem Einfluss des Klimawandels

  • Schlüsseltechnologien zur Anpassung an den Klimawandel und Extremereignisse
  • Regionale Luftreinhaltung unter dem Einfluss des Klimawandels

 

Der Nutzen für Deutschland und China soll klar ersichtlich sein und Strategien zur Implementierung der Forschungsergebnisse in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sollen aufgezeigt werden.

Darüber hinaus sollen die Vorhaben einen Beitrag zu folgenden kooperationspolitischen Zielen leisten:

  • internationale Vernetzung in den genannten thematischen Schwerpunktbereichen,
  • Vorbereitung von Folgeaktivitäten (z. B. Antragstellung in BMBF-Fachprogrammen, bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder Horizont 2020),
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

 

Zuwendungsempfänger

Antragsberechtigt sind Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und andere Institutionen, die Forschungsbeiträge liefern, sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Zum Zeitpunkt der Auszahlung einer ­gewährten Zuwendung wird das Vorhandensein einer Betriebsstätte oder Niederlassung bzw. einer sonstigen Einrichtung, die der Tätigkeit des Zuwendungsempfängers dient in Deutschland verlangt.

 

Art und Umfang, Höhe der Zuwendung

Bemessungsgrundlage für Zuwendungen an Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen und vergleichbare Institutionen, die nicht in den Bereich der wirtschaftlichen Tätigkeiten fallen, sind die zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben (bei Helmholtz-Zentren und der Fraunhofer-Gesellschaft die zuwendungsfähigen projektbezogenen Kosten), die unter Berücksichtigung der beihilferechtlichen Vorgaben individuell bis zu 100 % gefördert werden können.

Bei nichtwirtschaftlichen Forschungsvorhaben an Hochschulen und Universitätskliniken wird zusätzlich zu den zuwendungsfähigen Ausgaben eine Projektpauschale in Höhe von 20 % gewährt.

 

Vorlage von Projektskizzen

In der ersten Verfahrensstufe sind dem DLR Projektträger bis zum 10. Januar 2020 zunächst aussagefähige Projektskizzen in schriftlicher und elektronischer Form über das Skizzentool Easy-Skizze vorzulegen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.