Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Wirtschaft | WTT-Plattform: Förderungen, Kooperationsanfragen und Veranstaltungen | Abgelaufen | Bekanntmachung des Branchenverbands der Digitalwirtschaft SIBB: DeepTech Startup Stipendium

Bekanntmachung des Branchenverbands der Digitalwirtschaft SIBB: DeepTech Startup Stipendium

Kurzbewerbungen / Projektpitches bis 19. Januar 2020 einsenden!

DeepTech Startup Stipendium

Das SIBB Accelerator-Programm unterstützt Technologieprojekte auf ihrem Weg zum erfolgreichen Markteintritt durch Finanzierung der Produktentwicklung.

Ihr entwickelt Technologien für ein besseres Leben in der Stadt der Zukunft?! Nachhaltigkeit ist euch wichtig?!

Erhaltet Geld für eure Tech-Projekte: Smart City - Urban Mobility - Energy & Smart Grid - Hardware & Embedded Software - E-Health-Lösungen - FoodTech

 

Diversity matters - Women in Tech wanted!

Bewirb Dich jetzt - Kurzpitches bis 15.01.2020!

Jedes Teammitglied erhält monatlich 1.800 € Stipendium für 6 oder 9 Monate um an eurem Projekt zu arbeiten. Wir unterstützen euch zusätzlich durch:

  • Mentoring: Erfolgreiche Leader aus der Digitalwirtschaft
  • Coaching: Enge Betreuung bei Product- & Teambuilding
  • Workshops: Trainings in startup-relevanten Themen
  • Marketing: Stellt eure Produkte auf SIBB-Events vor
  • Networking: Ansprechpartner in SIBB-Mitgliedsfirmen

Der Kontakt zu Investoren, Austausch mit IKT-Unternehmen und potenziellen Kunden sind Chancen durch das SIBB-Netzwerk. Die besondere Stärke der SIBB-Gründungswerkstatt besteht in der engen Anbindung zu Tech-Unternehmen, die den Projektteams Mentoren, Arbeitsräumlichkeiten und weitere Unterstützung zur Verfügung stellen sowie die Chance für Teams auf SIBB-Veranstaltungen ihre Projekte live vor potentiellen Kunden oder Investoren zu pitchen.

 

Passt das Programm für mich, mein Projekt und mein Team?

  • Wohnsitz in Berlin
  • Hochschulabschluss
  • Ihr habt für das Projekt noch keine Firma gegründet oder die bereits gegründete Firma hat ihren Hauptsitz in Berlin
  • bisher keine Existenzgründerförderung erhalten

Ihr qualifiziert euch für das Stipendium wenn alles für euch zutrifft.
Auch Bewerber mit Berufserfahrung sind willkommen!

 

Zeitplan und Bewerbungsfristen

  • Kurzbewerbungen / Projektpitches  bis 19.01. einsenden
    (english pitches possible)
  • Jury entscheidet über Kandidaten für Shortlist
  • Februar: Bewerber auf Shortliste erstellen vollständige Bewerbungsunterlagen bis 23.02.
  • März: Juryentscheid über Programmteilnehmer und Start des Stipendiums für die ausgewählten Projekte

 

Anforderungen an den Kurzpitch findest Du hier.

 

Erläuterungen zum DeepTech Startup Stipendium

Folgende Auswahlkriterien für die Stipendiaten/innen gelten:

  • Das Gründungsvorhaben ist technologieorientiert, innovativ und wissensbasiert. Es liegt zumindest ein anfänglich entwickelter Prototyp bzw. ein prototypähnliches Verfahren und ein Businessplanentwurf vor.
  • Die Teilnehmenden haben Ihren Wohnsitz in Berlin.
  • Die Anwerbung von Teilnehmenden über die Landesgrenzen Berlins hinaus (d.h. überregional und international) ist zulässig.
  • Die Gründer/innen arbeiten in Vollzeit an ihrem Gründungsvorhaben. Nebentätigkeiten sind nur in Ausnahmen und geringem Umfang möglich.
  • Die Gründer/innen dürfen nicht schon einmal mit einem Gründerstipendium, z.B. dem EXIST-Gründerstipendium gefördert worden sein oder aktuell gefördert werden.
  • Das Unternehmen ist in der Regel noch nicht gegründet oder wirtschaftlich am Markt tätig. In Einzelfällen steht die bereits erfolgte Gründung des Unternehmens der Förderung aber nicht entgegen. Wenn eine Gründung nämlich formalrechtlich vollzogen wurde (z.B. durch Anmeldung beim Gewerbeamt oder beim Finanzamt), aber noch keine bzw. nur geringfügige Umsätze erwirtschaftet wurden, ist eine Förderung im Rahmens des Berliner Startup Stipendiums möglich. Sollte schon ein Unternehmen gegründet worden sein, muss dieses seinen Hauptsitz in Berlin haben.
  • Die Gründungsvorhaben sind in der Regel noch nicht finanziert. Förderung trotz vorhandener Finanzierung ist aber in solchen Fällen denkbar, in denen die finanziellen Mittel ausschließlich der Entwicklung des Unternehmens dienen, aber nicht dazu verwendet werden, den Lebensunterhalt der Gründer/innen zu tragen.
  • Da es sich bei der bewilligten Zuwendung um eine De-minimis-Beihilfe handelt, dürfen die Gründerteams im laufenden sowie in den beiden vorangegangenen Kalenderjahren maximal 200.000 € solcher Beihilfen erhalten haben. Eine entsprechende De-minimis-Erklärung ist von den Teilnehmenden auszufüllen.

 

Ihr habt Fragen? Sprecht uns an oder besucht unsere Website!

Ron
Projektleiter & Coach

stipendium@sibb.de
Call: 030 4036 7190 5