Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Novartis Digitaler Gesundheitspreis

Innovatoren, die mit ihren digitalen Lösungen die Zukunft des Gesundheitswesens verändern wollen, können ihre Projekte bis zum 30. November 2018 einreichen

Um allen Akteuren des Gesundheitswesens eine Plattform für einen konstruktiven Austausch zu bieten und digitale Lösungen voranzutreiben, haben wir im Jahr 2018 den ersten Digitalen Gesundheitspreis ins Leben gerufen. Wir haben smarte Köpfe mit innovativen Ideen gesucht, die dabei helfen, die Gesundheitsversorgung in Deutschland zu verbessern. Die Vielzahl und Qualität der Projekte, die wir gesehen haben, stimmen uns mehr als zuversichtlich, dass Deutschland in puncto Digitalisierung auf einem guten Weg ist. Diese Innovationskraft zu unterstützen, neue Technologien zu erschließen und einzusetzen sehen wir als unsere Aufgabe und gehen deswegen mit der Verleihung des Digitalen Gesundheitspreises am 20. März 2019 in die zweite Runde.

Deswegen möchten Novartis Pharma und Sandoz Deutschland/Hexal auch in diesem Jahr bundesweit Innovatoren und Gründer mit ihren Projekten einladen, nachhaltige digitale Lösungen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Deutschland in einer der folgenden Kategorien einzureichen:

  1. Künstliche Intelligenz, wie z.B. Assistenz- und Decision-Support-Systeme
  2. Big Data, z.B. in der wissenschaftlichen Datennutzung und -zusammenführung von Daten
  3. Adhärenz, z.B. durch Smart Devices (Remote Patient Monitoring)
  4. Digitale Versorgungs- und Vernetzungskonzepte, z.B. durch Vernetzung aller relevanten Facharztgruppen, Patienten, Krankenkassen

 

Der Digitale Gesundheitspreis ist mit einer Gesamtsumme von 50.000 € dotiert und wird wie folgt an drei Gewinnerprojekte verteilt:

  • 25.000 € für den ersten Platz
  • 15.000 € für den zweiten Platz
  • 10.000 € für den dritten Platz

Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus dem Gesundheitswesen wählt aus allen Bewerbern sieben Projekte für die Shortlist aus und ermittelt anschließend die drei Preisträger. Die Auswahl der Gewinner erfolgt unter Berücksichtigung von Faktoren wie Innovationsgehalt des Projektes oder Impact und Evaluationskonzept.

 

Alle Informationen zum Preis finden Sie hier.