Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation
Kontakt

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Unter den Linden 6
10099 Berlin

Tel.: 030 2093-2946
Fax: 030 2093-2107
pr@hu-berlin.de

Ihre Ansprechpartner

Humboldt-Universität zu Berlin

Otto-Hahn-Medaille für Daniel Margulies

Doktorand der Berlin School of Mind and Brain für seine Forschungen ausgezeichnet

Auf der jährlichen Hauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft wurde Dr. Daniel Margulies, ehemaliger Promotionsstudent der Berlin School of Mind and Brain, für seine Untersuchungen zur „funktionell-anatomischen Parzellierung des Precuneus und des Anterioren Cingulums anhand von Functional-Connectivity-fMRI fMRI und der systematischen Validierung der erhobenen Befunde“ die Otto-Hahn-Medaille verliehen.

Seit 1978 zeichnet die Max-Planck-Gesellschaft jedes Jahr junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende wissenschaftliche Leistungen mit der Otto-Hahn-Medaille aus. Diese ist mit einem Anerkennungsbetrag von 7500 Euro verbunden. Durch die Preisverleihung sollen besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu einer späteren Hochschul- beziehungsweise Forscherkarriere motiviert werden.

Derzeit ist Dr. Daniel Margulies als Max-Planck-Professor am Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig tätig.


WEITERE INFORMATIONEN
Annette Winkelmann
Humboldt-Universität zu Berlin
Berlin School of Mind and Brain
Luisenstraße 56
10117 Berlin
Tel.: 030 2093-1706
E-Mail: annette.winkelmann@hu-berlin.de
Web: www.mind-and-brain.de

Werbung

Übersicht Nachrichten


Nachricht vom 15.06.2011, Eingeschickt von Susanne Cholodnicki