▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Über die Universität | Ehrungen & Preise | Humboldt-Universitäts-Medaille | Träger der Humboldt-Universitäts-Medaille: Hans Keilson

Träger der Humboldt-Universitäts-Medaille: Hans Keilson

"Versuche, den Umständen, die Dein Leben zu formen trachten, eine gesunde Kritik entgegenzusetzen."

Im November 2008 wurde die Humboldt-Universitäts-Medaille an Hans Keilson verliehen. Der Preisträger ist bis zu seinem Todestag im Jahr 2011 der letzte noch lebende Schriftsteller gewesen, dessen Werke im Nationalsozialismus verboten wurden. Mit der Auszeichnung wird das Lebenswerk dieses großartigen Literaten geehrt.

Der Autor studierte einst an der Friedrich-Wilhelms-Universität. Sein Examen legte er im Jahre 1934 ab, bevor er 1936 in die Niederlande emigrierte. Hans Keilson hat ein knappes Jahrhundert deutscher Geschichte am eigenen Leib erlebt, in Deutschland und im Exil. Im November 2008 kehrte der damals 98-jährige noch einmal an die Humboldt-Universität zurück, um die Auszeichnung entgegen zu nehmen.