Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

bologna.lab

Ausschreibung 2017

 

Der Preis für gute Lehre der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) wird im Akademischen Jahr 2016/17 zum Thema „Heterogenität als Herausforderung“ verliehen. Durch die Öffnung der Hochschulen wird die Zusammensetzung der Studierendenschaft immer diverser, und die Lehrenden müssen auf vielfältige Bedarfe reagieren. Zugleich haben sie in Anbetracht der wachsenden Studierendenzahlen immer weniger Zeit für die einzelnen Studierenden.

 

Gesucht werden Lehrende, die auf vorbildliche Weise dieser doppelten Herausforderung in der Lehre begegnen und Studierende

  • unterschiedlichen Vorwissens und Vorbildung,
  • unterschiedlicher Fachrichtungen oder
  • unterschiedlicher sozialer oder kultureller Hintergründe

erfolgreich einbinden bzw. das Potenzial der Heterogenität aktiv nutzen.

 

Nominieren Sie Lehrende, denen es gelingt, Studierende gemäß ihrer individuellen Interessenschwerpunkte und Bedarfe zu fördern! Eine individuelle Betreuung von Studierenden wäre wünschenswert, ist aber insbesondere in großen Lehrveranstaltungen schwer realisierbar. Lehrende stehen vor der Herausforderung, zielgruppenspezifische und bedarfsorientierte Lehrmaterialien und Lerngelegenheiten bereitzustellen und die Zusammenarbeit von Studierenden mit unterschiedlichem Vorwissen zu ermöglichen.

 

Nominieren Sie Lehrende, die Studierende unterschiedlichen Hintergrunds für ein Thema begeistern! Eine besondere Herausforderung ist es, Lehre so zu gestalten, dass sich Teilnehmer_innen mit unterschiedlichen fachlichen Hintergründen (Hauptfach; Kernfach, Zweitfach, überfachlicher Wahlbereich), Wissensständen (Bachelor/Master), Bildungshintergründen (Abitur/berufliche Qualifizierung) sowie unterschiedlicher sozialer und kultureller Hintergründe gleichermaßen angesprochen fühlen und begeistert werden.

 

Nominieren Sie Lehrende, die das Potenzial der heterogenen Studierendengruppe nutzen!

Die Heterogenität von Veranstaltungsteilnehmer_innen ist jedoch nicht nur eine Herausforderung, sondern bietet auch Potenzial: Sie kann als Bereicherung genutzt werden, indem Studierende dazu motiviert werden, ihre Perspektive in die Veranstaltung einzubringen.

                                   

Alle Mitglieder der Humboldt-Universität sind eingeladen, bis zum 17. Juni 2017 ihre Favoritin/ihren Favoriten für den Preis für gute Lehre online zu nominieren:

Zum Online-Nominierungsformular

 

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, online konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Lehre zu machen sowie Themenschwerpunkte für den Preis für gute Lehre 2018 vorzuschlagen.

 

Der Preis für gute Lehre wird ausschließlich an Lehrende mit institutioneller Anbindung an die HU verliehen. Dazu zählen Professor_innen, wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Lehrkräfte für besondere Aufgaben und auch Tutor_innen, sei es einzeln, im Team oder als gesamte Einrichtung. Nominiert werden können alle Veranstaltungsformate.