Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

GRK 226: Angewandte Mikroökonomik

Ein wesentlicher Grund für den Erfolg angelsächsischer Universitäten ist die gezielte Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in klar strukturierten und intensiv geführten Aufbaustudien. Das Berliner Graduiertenkolleg "Angewandte Mikroökonomik" lehnt sich an diese Vorbilder an. Es fördert eine kleine Zahl besonders qualifizierter Doktoranden. Das Graduiertenkolleg beginnt mit einer theoretischen Grundausbildung in den Fächern Mikroökonomik, Statistik und Ökonometrie, Finanzierung und Industrieökonomik. Im Anschluß folgen spezielle Lehrveranstaltungen, neben den Kernfächern insbesondere aus den Gebieten Arbeitsmarkt, Sozialpolitik, Public Choice, Finanzmärkte, Industrieökonomik sowie die intensive Betreuung der Dissertationen.
An dem Graduiertenkolleg sind Wissenschaftler der Medizinische Fakultät Charité und des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin Berlin-Buch beteiligt.

Beteiligte Fakultäten/Institute der Humboldt-Universität zu Berlin:
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Fachgebiet Öffentliche Finanzen / Wettbewerb und Institutionen II

Sprecher:
Prof. Dr. Ulrich Kamecke
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachgebiet Öffentliche Finanzen / Wettbewerb und Institutionen II
Spandauer Str. 1
10178 Berlin
Tel.: (030) 2093-5785
Fax.: (030) 2093-5787
E-Mail:  kamecke@wiwi.hu-berlin.de

Weitere beteiligte Wissenschaftler/innen der Humboldt-Universität:
Prof. Michael Burda Ph.D., Prof. Dr. Charles Beat Blankart, Prof. Dr. Wolfgang Härdle, Prof. Dr. Werner Güth, Prof. Dr. Kamecke, Prof. Dr. Helmut Lütkepohl, Prof. Lars-Henrik Röller Ph.D., Prof. Dr. Joachim Schwalbach, Prof. Dr. Hans Föllmer, Prof. Dr. Bengt-Arne Wickström

Laufzeit: 10/1995 - 09/2002

Online-Infos:  http://www.wiwi.hu-berlin.de/kolleg