Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Anschubförderung für gemeinsame Forschungsprojekte zwischen Singapur und Berlin

Die National University of Singapore (NUS) legt gemeinsam mit HU, FU und TU ein Förderprogramm für gemeinsame Forschungsprojekte auf


Campus der National University of Singapore
Foto: National University of Singapore

Im Rahmen der seit 2018 bestehenden Strategischen Partnerschaft zwischen der National University of Singapore und der Berlin University Alliance wollen die NUS, Freie Universität Berlin (FU), Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und Technische Universität Berlin (TU) ihre bereits bestehenden Verbindungen verstärken und in diesem Zusammenhang neue Forschungskooperationen fördern. Zur Umsetzung dieser Kooperationsprojekte haben die Partnerinnen in Singapur und Berlin Fördermittel zur Verfügung gestellt. Angelehnt an bestehende wissenschaftliche Anknüpfungspunkte zwischen Berlin und Singapur sollen damit insbesondere in den Themenbereichen Mathematik, Materials Science, Social Cohesion und Life Sciences Projekte gefördert werden.

Im Rahmen des „Call for Proposals“ können unter anderem Workshops, Kurzzeit-Forschungsaufenthalte und Reisestipendien – auch für Promovierende und Postdoktorandinnen und -doktoranden – gefördert werden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der NUS und der beteiligten Berlin Einrichtungen, die ein gemeinsames Forschungsprojekt planen, können sich hier bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 3. Juni 2019, bewilligte Projekte können ab August 2019 ihre Arbeit aufnehmen.

Weitere Informationen

Kontakt

Neda Soltani
Koordinatorin des Calls für die Singapur-Berlin Partnerschaft

neda.soltani@hu-berlin.de

 

Werbung