Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Ludwig Kronthaler zum Vizepräsidenten für Haushalt, Personal und Technik gewählt

Konzil wählte mit deutlicher Mehrheit den amtierenden Generalsekretär der Max-Planck-Gesellschaft
Prof. Michael Seadle, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst und Dr. Ludwig Kronthaler

Prof. Michael Seadle, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine
Kunst und Dr. Ludwig Kronthaler (v.l.n.r.)
Abbildung: Stephan Röhl

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) hat einen neuen Vizepräsidenten für Haushalt, Personal und Technik (VPH) gewählt: Auf seiner Sitzung am 15. November 2016 stimmte das Konzil mit 43 von 44 abgegebenen Stimmen für den Kandidaten Dr. Ludwig Kronthaler. Ludwig Kronthaler ist derzeit Generalsekretär der Max-Planck-Gesellschaft. Er wird sein Amt voraussichtlich im ersten Quartal 2017 antreten.

„Ich freue mich sehr über diese Wahl und bin dankbar für das in mich gesetzte Vertrauen“, sagt Ludwig Kronthaler. „Es wäre mir eine große Ehre, für die Humboldt-Universität zu arbeiten. Ich möchte mit meinen langjährigen Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement an der TU München, bei der European Space Agency sowie bei der Max-Planck-Gesellschaft dazu beitragen, dass die Humboldt-Universität zu Berlin ihre Stellung in Forschung und Lehre ausbaut.“

Konzilsvorsitzender Professor Michael Seadle (PhD) erklärt:

„Ich beglückwünsche Ludwig Kronthaler zu seiner Wahl als Vizepräsident und wünsche ihm, dass er an der Humboldt-Universität viel erreicht. Das Konzil hat Herrn Kronthaler gewählt, weil es überzeugt ist, dass er die Humboldt-Universität in den kommenden Jahren gemeinsam mit dem Präsidium erfolgreich weiterentwickeln wird.“

Die Präsidentin der Humboldt-Universität, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst:

„Mit Ludwig Kronthaler hat die Humboldt-Universität zu Berlin einen Vizepräsidenten für sich gewonnen, der mit seinen umfassenden Kenntnissen im Wissenschaftsmanagement eine große Bereicherung ist. Ich bin mir sicher, dass er gemeinsam mit dem Präsidium die Chancen und Herausforderungen in den Bereichen Governance und Verwaltung kreativ und mit sichtbarem Erfolg angehen wird.“

Prof. Dr. Recardo Manzke ist bis zum Amtsantritt von Ludwig Kronthaler weiterhin mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt.

Über Dr. Ludwig Kronthaler

Ludwig Kronthaler war von 1997 bis 2005 Kanzler der Technischen Universität München, 2005 wurde Kronthaler zum Richter am Bundesfinanzhof berufen und ab 2007 Direktor für Ressourcenmanagement und Industrieangelegenheiten der European Space Agency (ESA) in Paris. Seit 2010 ist er Generalsekretär der Max-Planck-Gesellschaft in München.

Über das Konzil der HU

Das Konzil ist das höchste Gremium der Universität. Es wählt auf Vorschlag des Kuratoriums die Mitglieder des Präsidiums, beschließt über die Belange der Verfassung sowie der Wahlordnung und erörtert den jährlichen Rechenschaftsbericht des Präsidiums. Die Aufgaben des Konzils sind in § 8 Verfassung der HU geregelt. Dem Konzil gehören derzeit 59 Mitglieder an. Diese umfassen die folgenden Statusgruppen: Hochschullehrer/innen, Akademische Mitarbeiter/innen, Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Technik, Service und Verwaltung, Studierende. Die Amtszeit der Mitglieder beträgt zwei Jahre.

Weitere Informationen

Pressekontakt

Hans-Christoph Keller
Sprecher Humboldt-Universität zu Berlin
Leiter Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 2093-2946
hans-christoph.keller@hu-berlin.de

Werbung