Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

HU prüft Stellungnahme von Andrej Holm

Bekanntgabe der Entscheidung am Mittwoch

Der Rechtsanwalt von Dr. Andrej Holm hat am Donnerstag (12. Januar 2017) fristgemäß eine Stellungnahme als Antwort auf das Schreiben der Präsidentin vom 2. Januar eingereicht, welches auf Basis der Auskunft der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen von der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) erstellt wurde.

Die HU und der Rechtsanwalt von Herrn Dr. Holm haben in den vergangenen Tagen Gespräche über einen Auflösungsvertrag geführt. Herr Holm hat am späten Abend des 12. Januar diesen Weg verworfen.

Für das weitere Verfahren werden zunächst die Rechtsabteilung und die Personalabteilung der HU die Stellungnahme des Anwalts von Dr. Holm weiter prüfen. Am kommenden Mittwoch (18. Januar 2017) wird die Humboldt-Universität eine Entscheidung bekannt geben.

Kontakt

Hans-Christoph Keller
Pressesprecher
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-2946
pr@hu-berlin.de

Werbung