Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Schulportal der HU

Übergänge Schule - Universität

"Eine Brücke zwischen den Institutionen bilden."

Diese Form der Kooperation hat an der Humboldt-Universität eine lange Tradition. Schülerinnen und Schüler lernen in der Universität. Sie hören Vorlesungen, experimentieren in Laboren und erkunden die Bibliothek. Am Lernort Universität können sie eigene Erfahrungen sammeln und sich fachlich orientieren. Zugleich lernen sie Hochschullehrerinnen, Hochschullehrer und Studierende im Unterricht ihrer Schule kennen. Dadurch können Schwellenängste abgebaut, neue Interessen geweckt und höhere Leistungsziele angeregt werden.

Schule am Lernort Universität

Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen

Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen

Das Netzwerk wurde am 05.09.2001 mit der Unterzeichnung einer Zielvereinbarung zwischen dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin und der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport offiziell gegründet.


Charité ist Pate der Europaschule Neues Tor

Charité ist Pate der Europaschule Neues Tor

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin kooperiert mit der Europaschule Neues Tor in Berlin-Mitte.


Humangenetische Beratung und Diagnostik

Humangenetische Beratung und Diagnostik

Die dreistündige Veranstaltung für Schulklassen illustriert die medizinische Bedeutung monogener und chromosomaler Krankheiten am Beispiel der prä- und postnatalen Diagnostik.


 Internationale Masterclasses

Internationale Masterclasses: Schülerinnen und Schüler erleben moderne Forschung in der Teilchenphysik hautnah

Das Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin beteiligt sich in Kooperation mit dem Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) in Zeuthen an den Internationalen Masterclasses und empfängt in jedem Jahr etwa 60 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg. Für Lehrer und Lehrerinnen wird das Programm an einem extra Tag als Fortbildung angeboten.


Kooperation im Fach Biologie

Kooperation im Fach Biologie

Die Kooperation zwischen Schulen und der Didaktik der Biologie hat zum Ziel, dass die verschiedenen Bildungseinrichtungen zu Partnern bei der Qualitätssteigerung des naturwissenschaftlichen Unterrichts in Lehre und Forschung fusionieren. Dazu wird ein Kooperationsvertrag geschlossen, in dem sich beide Partner zur Kooperation verpflichten. Alle zwei Jahre findet eine Evaluation statt.


Informationskompetenz für Oberstufenschülerinnen und -schüler

Medien- und Informationskompetenz für Oberstufenschülerinnen und -schüler

Eine zweistündige Einführung in die Recherchemöglichkeiten der Universitätsbibliothek, verbunden mit einer Führung durch das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum.


Mehr Frauen in die Informatik!

Mehr Frauen in die Informatik!

Die Ideen-Werkstatt zu Studienwahl, Studium und Beruf ist seit 2001 wichtiger Bestandteil der Kooperationsbeziehungen zwischen dem Institut für Informatik und der Gymnasien der Stadt Berlin.


MigraMENTOR

MigraMENTOR

Berlinweit sollen Strukturen der Förderung von Lehrer/innen mit Einwanderungsgeschichte geschaffen werden. Eine hohe Wirksamkeit entsteht durch die Verzahnung von Maßnahmen der universitären Lehrerbildung mit der Handlungsebene des schulischem Ausbildungs- und Praxisfeldes. Alle Phasen der Lehrerbildung, bzw. des Lehrerberufs werden somit als Ansatzpunkte für MigraMENTOR genutzt werden. Der Vernetzung im universitären Kontext soll spiegelbildlich die Bildung eines Schul-Netzwerks folgen.


Schülergesellschaften

In den Schülergesellschaften werden Schülerinnen und Schüler schon früh mit der Universität vertraut gemacht und deren Interessen und Fähigkeiten gefördert.


UniLab

UniLab Schülerlabor

Das UniLab Schülerlabor ist ein attraktiver außerschulischer Lernort an der Humboldt-Universität.


Abiturleistungen als Studienleistung anerkennen

Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen

Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen

Das Netzwerk wurde am 05.09.2001 mit der Unterzeichnung einer Zielvereinbarung zwischen dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin und der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport offiziell gegründet.


 

Besondere Lernleistungen

Club Lise

Club Lise

Der Club Lise ist ein Mentoringprogramm für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen ab der 10. Klassenstufe.


Informationskompetenz für Oberstufenschülerinnen und -schüler

Medien- und Informationskompetenz für Oberstufenschülerinnen und -schüler

Eine zweistündige Einführung in die Recherchemöglichkeiten der Universitätsbibliothek, verbunden mit einer Führung durch das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum.


UniLab

UniLab Schülerlabor

Das UniLab Schülerlabor ist ein attraktiver außerschulischer Lernort an der Humboldt-Universität.


Unterstützung bei der Studienwahl

Club Lise

Club Lise

Der Club Lise ist ein Mentoringprogramm für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen ab der 10. Klassenstufe.


Mehr Frauen in die Informatik!

Mehr Frauen in die Informatik!

Die Ideen-Werkstatt zu Studienwahl, Studium und Beruf ist seit 2001 wichtiger Bestandteil der Kooperationsbeziehungen zwischen dem Institut für Informatik und der Gymnasien der Stadt Berlin.


MigraMENTOR

MigraMENTOR

Berlinweit sollen Strukturen der Förderung von Lehrer/innen mit Einwanderungsgeschichte geschaffen werden. Eine hohe Wirksamkeit entsteht durch die Verzahnung von Maßnahmen der universitären Lehrerbildung mit der Handlungsebene des schulischem Ausbildungs- und Praxisfeldes. Alle Phasen der Lehrerbildung, bzw. des Lehrerberufs werden somit als Ansatzpunkte für MigraMENTOR genutzt werden. Der Vernetzung im universitären Kontext soll spiegelbildlich die Bildung eines Schul-Netzwerks folgen.


Schülergesellschaften

In den Schülergesellschaften werden Schülerinnen und Schüler schon früh mit der Universität vertraut gemacht und deren Interessen und Fähigkeiten gefördert.