Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas

Abschluss

Kombinationsbachelor, Bachelor of Arts (B.A.). Das Fach ist nicht geeignet, wenn Sie ein Lehramt anstreben. Bitte beachten Sie ggf. das Merkblatt "Bachelor- und Masterstudiengänge an der HU" (hu.berlin/abschluesse)!

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn und NC

Ob das Studium nur zum Wintersemester oder auch zum Sommersemester beginnt und ob es einem Numerus clausus (hu.berlin/nc) unterliegt, entnehmen Sie dem Studienangebot (hu.berlin/angebot).

Kombinationen

Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas kann studiert werden als:

* Ein Leistungspunkt (LP) ist ein rechnerisches Äquivalent für einen Arbeitsaufwand von 25 bis maximal 30 Stunden zur Vor- und Nachbereitung sowie zum Besuch der Lehrveranstaltungen.

Sprachkenntnisse

Studierenden, die nicht über die nötigen Kenntnisse der im Fach erforderlichen Wissenschaftssprachen (neben Englisch besonders Französisch) und ggf. Kommunikationssprachen (Arabisch) verfügen, wird nachdrücklich empfohlen, im Rahmen des überfachlichen Wahlpflichtbereiches entsprechende Angebote, z.B. am Sprachenzentrum der HU, wahrzunehmen.

Studieninhalte und -ziele

Gegenstände des Bachelor-Studiengangs Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas (AKNOA) sind die kulturellen Hinterlassenschaften nordostafrikanischer Gesellschaften vom Neolithikum bis in die christliche Zeit. Den Schwerpunkt bilden die antiken Zivilisationen Ägyptens und des Nordsudan. Die Studierenden lernen wissenschaftliches Arbeiten mit archäologischen, linguistischen und kulturgeschichtlichen Methoden, Techniken und Präsentationsformen, die sie auf zentrale Komplexe der Kultur (z.  B. Kommunikationsmedien, Keramikinventar, Sepulkralkultur, Kunst, Religion, Herrschafts­strukturen) Ägyptens und Nubiens in vorislamischer Zeit anwenden. Ein wesentlicher Bestandteil des Studiums ist auch das Erlernen des Hieroglyphisch–Ägyptischen (Mittelägyptisch).

Die Studierenden werden mit den für die einzelnen Teildisziplinen des Faches wesentlichen Theorien, Prinzipien und Methoden und ihrer Position in der Forschungsgeschichte vertraut gemacht. Sie erlernen das Zusammenstellen, Analysieren, Interpretieren und Bewerten der für die jeweilige wissenschaftliche Fragestellung relevanten Informationen aus antiken Quellen und aus der Forschungsliteratur.

Der Studiengang qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen zum weiterführenden Studium (M.A.) der Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas oder für Fächer wie Ägyptologie und Afrikaarchäologie. Er schafft dem zukünftigen wissenschaftlichen Nachwuchs die Grundlagen für erste Forschungsaktivitäten in einem enger definierten Ausschnitt des Fachs. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums qualifiziert darüber hinaus für ein breites Spektrum an beruflichen Tätigkeiten, z. B. in der Wissenschaft (universitär und außeruniversitär), in der Denkmalpflege, in privatwirtschaftlichen Grabungsfirmen, in Museen, in den Medien, im Verlagswesen, im Kultur- und Wissenschaftsmanagement, in Politik und Wirtschaft oder in der Erwachsenenbildung.

Über die konkreten Studieninhalte informieren Sie sich am besten anhand des kommentierten Vorlesungsverzeichnisses, zu finden im Internet unter hu.berlin/vorlesungsverzeichnis. Die Modulbeschreibungen, den Studienverlaufsplan und weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Studien- und Prüfungsordnung, zu finden im Internet unter www.amb.hu-berlin.de, Nr. 110/2014.

Kernfach Archäologie & Kulturgeschichte Nordostafrikas (120 LP)

Pflichtbereich (80 LP)

AKNOA BA01: Grundlagenmodul (10 LP)
AKNOA BA02: Sprache I (10 LP)
AKNOA BA03: Sprache II (10 LP)
AKNOA BA04: Archäologie (10 LP)
AKNOA BA05: Text, Bild, Medium (10 LP)
AKNOA BA06: Originalliteratur (10 LP)
AKNOA BA11: Praxiswissen (10 LP)
AKNOA BA12: Bachelorarbeit (10 LP)

Fachlicher Wahlpflichtbereich (20 LP)

Zwei der folgenden sieben Module müssen absolviert werden:
AKNOA BA07: Vertiefungsmodul Kultur (10 LP)
AKNOA BA08: Vertiefungsmodul Archäologie (10 LP)
AKNOA BA09: Vertiefungsmodul Sprache (10 LP)
AKNOA BA10: Modul nach freier Wahl im Fach (10 LP)

Überfachlicher Wahlpflichtbereich (20 LP)

Im überfachlichen Wahlpflichtbereich sind Module aus den hierfür vorgesehenen Modulkatalogen anderer Fächer oder zentraler Einrichtungen - z.B. Sprachenzentrum, Career Center - im Umfang von insgesamt 20 LP nach freier Wahl zu absolvieren (hu-berlin.de/agnes).

Zweitfach Archäologie & Kulturgeschichte Nordostafrikas (60 LP)

Pflichtbereich (50 LP)

AKNOA BA01: Grundlagenmodul (10 LP)
AKNOA BA02: Sprache I (10 LP)
AKNOA BA03: Sprache II (10 LP)
AKNOA BA04: Archäologie (10 LP)
AKNOA BA05: Text, Bild, Medium (10 LP)

Fachlicher Wahlpflichtbereich (10 LP)

Eines der folgenden fünf Module müssen absolviert werden:

AKNOA BA06: Originalliteratur (10 LP)
AKNOA BA07: Vertiefungsmodul Kultur (10 LP)
AKNOA BA08: Vertiefungsmodul Archäologie (10 LP)
AKNOA BA09: Vertiefungsmodul Sprache (10 LP)
AKNOA BA10: Modul nach freier Wahl im Fach (10 LP)

Überfachlicher Wahlpflichtbereich für andere Bachelorstudiengänge

AKNOA BA01: Grundlagenmodul (10 LP)
AKNOA BA02: Sprache I (10 LP)
AKNOA BA03: Sprache II (10 LP)
AKNOA BA04: Archäologie (10 LP)
AKNOA BA05: Text, Bild, Medium (10 LP)
AKNOA BA13: Modul überfachliche Wahl (10 LP)

Master

Anschließend können Sie sich an der HU für das Masterstudium "Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas" (www.amb.hu-berlin.de, Nr. 113/2014, 1. Änderung Nr. 66/2016) bewerben. Informationen dazu und zu weiteren Masterstudiengängen finden Sie im Studienangebot (hu.berlin/studienangebot).

Adressen

Institut für Archäologie, Lehrbereich Ägyptologie und Archäologie Nordostafrikas: Unter den Linden 6, R. 3083, www.archaeologie.hu-berlin.de/de/aknoa, Tel. (030) 2093-98100
Studienfachberatung und Anerkennung und Einstufung in höhere Fachsemester: Frau Lincke, M.A., Raum 3082, Tel. (030) 2093-98107, eslincke[at]staff.hu-berlin.de
Stand: März 2018


Kontakt für Fragen oder Rückmeldungen zu dieser Seite: studienberatung@uv.hu-berlin.de

 

Kontakt | Contact

Die Compass-Hotline der HU | The Compass Hotline
E-Mail: compass@hu-berlin.de

E-Mails an diese Adresse werden mit einem elektronischen Ticketsystem bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

With sending an email you agree that your data is processed by an electronic ticketing system (OTRS). Please note the information: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

 

Informationen nach der EU-DSGVO

Bei der Kontaktaufnahme zu Einrichtungen der Studienabteilung werden zum Teil personenbezogene Daten erfasst und bearbeitet. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und in Übereinstimmung mit dem für die Humboldt-Universität geltenden Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG). Weitere Informationen dazu, zu Ihren Rechten und Möglichkeiten finden Sie unter https://www.hu-berlin.de/de/hu/impressum/datenschutzerklaerung