Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Master Immaterialgüterrecht und Medienrecht (LL.M.)

 

Ziel:

Ziel des weiterbildenden Masterstudiengangs ist es, den Teilnehmenden ein breites und zugleich vertieftes Wissen über das Immaterialgüterrecht und Medienrecht zu vermitteln.

Die ersten beiden Semester sind dabei nach den inhaltlichen und zeitlichen Vorgaben der Bundesrechtsanwaltskammer gestaltet, so dass gleichzeitig die Voraussetzungen der theoretischen Ausbildung zum Fachanwalt/zur Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz (§ 14h FAO) und zum Fachanwalt/zur Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht (§ 14j FAO) erfüllt werden. Eine entsprechende Bescheinigung kann erlangt werden. Die Anerkennung selbst obliegt der jeweils zuständigen Rechtsanwaltskammer.

Es ist möglich, nur das (oder die beiden) Semester zu wählen, mit dem der Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse für die jeweiligen Fachanwaltsausbildungen erlangt wird. Für Teilnehmende, die bereits einen der beiden Fachanwaltitel führen (oder beide), ist es möglich, von dem entsprechenden Semester freigestellt zu werden.

Das dritte und vierte Semester dienen der Ergänzung und Vertiefung sowie der Erstellung der Masterarbeit. Hierbei wird der Blick auch rechtsvergleichend auf ausländische Rechtsordnungen gerichtet. Veranstaltungen ausländischer Dozenten und Dozentinnen finden ggf. in englischer Sprache statt.

Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Studiengang. Die Präsenzveranstaltungen finden ausschließlich Freitags und Samstags an insgesamt ca. 40 Wochenenden statt.

 

Schwerpunkte:

  • Patentrecht und Recht anderer technischer Schutzrechte (Gebrauchsmuster, Topographien, Sortenschutzrechte), Designrecht, Arbeitnehmererfinderrecht
  • Markenrecht und Recht der sonstigen Kennzeichen, Lizenzvertragsrecht, Recht des unlauteren Wettbewerbs und Kartellrecht
  • Urheberrecht und verwandte Schutzrechte
  • Medienrecht als Querschnittsthema

 

Zugangsvoraussetzung:

  • erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss, vorzugsweise im Fach Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften mit Nebenfach Recht oder Patentanwälte
  • mindestens einjährige Berufserfahrung (Anrechnung des Referendariats ist möglich)

 

Ort: Berlin

 

Unterrichtssprache: Deutsch (im Vertiefungssemester z.T. Englisch)

 

Dauer: 4 Semester / 120 Leistungspunkte

 

Abschluss: Master of Arts (LL.M.)
  Zertifikat für die Fachanwaltsausbildung Gewerblicher Rechtsschutz,
  Zertifikat für die Fachanwaltsausbildung Urheber- und Medienrecht

 

Entgelt: 2.000 €/Semester (inkl. Semesterbeitrag), auf Wunsch zzgl. Semesterticket

 

Beginn: jedes zweite Wintersemester (nächster Beginn: Wintersemester 2018/2019)

 

Bewerbung: Auskünfte zur Frist und Einreichung der Unterlagen auf u.g. Website

 

Weitere Informationen:

Frau Ass. iur. Friederike Schulte/ Frau Martina Labinski
- LL.M.-Geschäftsstelle –
Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät, Lehrstuhl Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard)
Sitz: Unter den Linden 11, 10117 Berlin
Anschrift: Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Tel: (030) 2093 3483 / (030) 2093 3383
E-Mail: imr@rewi.hu-berlin.de
Web: imr.rewi.hu-berlin.de
   

Ordnungen:

 

Kontakt

E-Mail:   sc.weiterbildung@uv.hu-berlin.de
Telefon: (030) 2093-1565
Fax:      (030) 2093-1196

Ihre Ansprechpartnerinnen im Service Center Weiterbildung