Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Promotion

Informationen zur Promotion

Auszüge aus § 59 der Fächerübergreifenden Satzung zur Regelung von Zulassung, Studium und Prüfung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZSP-HU)

§ 59 (1) ZSP-HU
Die Humboldt-Universität zu Berlin bietet die Möglichkeit zur Promotion. Die Promotion kann insbesondere im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses an der Humboldt-Universität zu Berlin, im Rahmen strukturierter Promotionsstudien, im Rahmen eines Graduiertenkollegs oder im Rahmen des freien Promotionsstudiums erfolgen. Die Promotion setzt insbesondere zwingend die Zulassung zur Promotion oder eine dieser  entsprechenden Entscheidung durch die hierfür zuständige Stelle voraus. Das Nähere ist in Promotionsordnungen bestimmt.

§ 59 (3) ZSP-HU
Die Frist für die Antragstellung nach Absatz 2 beträgt einen Monat nach Bekanntgabe der Zulassung zur Promotion oder der dieser entsprechenden Entscheidung bzw., im Fall von Absatz 2 Satz 8, einen Monat nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Im Falle der Fristversäumung erlischt die Zulassung zur Promotion. Antragstellerinnen oder Antragsteller werden mit dem Datum der Zulassung zur Promotion immatrikuliert bzw. registriert; abweichend von § 43 Absatz 4 Satz 2 wird die Immatrikulation bzw. Registrierung zu Beginn des auf die Antragstellung folgenden Monats wirksam. Ist im Ausnahmefall die vorherige gesonderte Zulassung zur Promotion nach Maßgabe der Promotionsordnung nicht näher ausgestaltet und wird diese nicht vor Eröffnung des Promotionsverfahrens erteilt, tritt an die Stelle der Zulassung zur Promotion die Eröffnung des Promotionsverfahrens; § 60 bleibt unberührt.

Erforderliche Unterlagen zur Immatrikulation

Promotionsstudierende werden unabhängig von den regulären Fristen immatrikuliert und nehmen die Immatrikulation bitte wie folgt vor:

  • Antrag auf Immatrikulation [PDF]
  • Zeugnis des letzten Hochschulabschlusses als beglaubigte Kopie
  • Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. Abitur) als einfache Kopie
  • sonstige Hochschulabschlüsse als einfache Kopie
  • Krankenversicherungsnachweis oder Befreiung von der Versicherungspflicht, beides ausgestellt von einer gesetzlichen Krankenkasse (Formblatt "Meldung für die Hochschule"; die Chipkarte reicht nicht aus, siehe auch Merkblatt zur Krankenversicherung);
  • Nachweis über die eingezahlten Gebühren/Beiträge (Beträge und Bankverbindung stehen im Antrag auf Immatrikulation);
  • Kopie der Exmatrikulationsbescheinigung der zuletzt besuchten deutschen Hochschule;
  • Kopie der Zulassung vom Dekan bzw. vom Promotionsausschuss
  • Immatrikulationsbescheinigung vom letzten Semester (wenn im Vorsemester eingeschrieben)

Verlängerung der Regelbearbeitungszeit der Promotionsdauer

§ 59 (4) ZSP-HU
Die Immatrikulation bzw. Registrierung erfolgt befristet für die Dauer der Regelbearbeitungszeit und unter dem Vorbehalt der bestehenden Zulassung zur Promotion; sie wird nach Maßgabe der Bescheinigung nach Satz 3 entsprechend verlängert. Erfolgt die Zulassung zur Promotion unter der Auflage, weitere Studienleistungen oder Prüfungen zu erbringen, berechtigt die Immatrikulation bzw. Registrierung zur Erbringung von Studienleistungen und Prüfungen zusätzlich zum Promotionsstudienangebot der Humboldt-Universität zu Berlin in den in der Zulassung zur Promotion oder in der dieser zu Grunde liegenden Betreuungsvereinbarung benannten Lehrveranstaltungen und Modulen; für diese Studienleistungen und Prüfungen gelten die Regelungen dieser Ordnung in Verbindung mit der jeweiligen fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung der Humboldt-Universität zu Berlin. Wer die Regelbearbeitungszeit von drei Jahren für die Dissertation überschreitet, muss der für Immatrikulation und Registrierung zuständigen Stelle eine Bescheinigung der gemäß der Promotionsordnung zuständigen Stelle über eine Verlängerung der Bearbeitungszeit vorlegen; in der Bescheinigung ist auch der Umfang der Verlängerung anzugeben. Soweit in der entsprechenden Promotionsordnung eine von Satz 3 abweichende Regelbearbeitungszeit bestimmt ist, tritt diese an die Stelle der in Satz 3 festgelegten Regelbearbeitungszeit. Wird die Bescheinigung nicht innerhalb der maßgeblichen Rückmeldefrist vorgelegt und hat die Studentin oder der Student die Fristversäumung zu vertreten, erlischt die Zulassung zur Promotion und die Immatrikulation bzw. Registrierung. Maßgeblich ist die Rückmeldefrist für das Semester, das auf das Semester folgt, in welchem die Regelbearbeitungszeit endet.

Formular zur Beantragung der Verlängerung der Regelbearbeitungszeit [PDF]

Kontakt | Contact

Die Compass-Hotline der HU | The Compass Hotline
Telefon: (030) 2093-70333 | International Call +49 30 2093 70333

E-Mail: compass@hu-berlin.de

Montag bis Freitag 9:30 bis 16:30 Uhr | Monday to Friday 9:30 a.m. to 4:30 p.m.

E-Mails an diese Adresse werden mit einem elektronischen Ticketsystem bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

With sending an email you agree that your data is processed by an electronic ticketing system (OTRS). Please note the information: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

Bitte halten Sie Ihre Matrikel- oder Bewerbungsnummer bereit. | Please have your matriculation or application number ready.