Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Julia Borgwardt

Wirtschaft

18./22. Juni: Transfer Lab

Interdisziplinär und in einem angeleiteten Kreativprozess werden Ideen für Innovationen in der Berliner Gesellschaft und Wirtschaft entwickelt.

 

Worum geht es?

Kreativität ist erlernbar! In diesem Workshop werden Sie vielfältige Wege und Methoden zur Problemlösung und Ideenfindung kennenlernen und ausprobieren. Das Besondere: Sie sind gefragt, Lösungen für eine konkrete Fragestellung eines Berliner Unternehmens zu entwickeln. Dabei lernen Sie aktuelle Kreativ- und Innovationmethoden für alle relevanten Schritte eines Innovationsprozesses kennen, zum Beispiel aus dem Design Thinking, Lean Startup und nach dem Edison-Prinzip.

Was nehme ich mit?

  • Know-How für Projektentwicklung in Forschung und Beruf
  • Strategien für die Entwicklung von Innovationspotentialen
  • Kreatives Chaos mit System: Methoden zur Ideengenerierung
  • Kontakte zu Unternehmensvertreter/innen und Einblicke in die Wirtschaftspraxis

 

Wer kann teilnehmen?

(Nachwuchs-)Wissenschaftler/innen und Master-Studierende der HU. Offen für alle Fachrichtungen.

 

Wann und Wo?

18.06.2018

22.06.2018

HU Gründerhaus Mitte, Luisenstr. 53, 10117 Berlin

 

Weitere Informationen folgen!

 

Die Anmeldung zur Wagniswerkstatt erfolgt ab sofort per E-Mail an Frau Stehr (christina.stehr@hu-berlin.de), bitte mit kurzer Angabe zur Fachrichtung/Studium oder Forschungstätigkeit und der Motivation am Thema. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Für Master-Studierende:
Die Wagniswerkstatt ist Teil des ÜWP-Moduls „Humboldts Wagniswerkstätten“
(im Rahmen des Career Centers) und mit 5 Leistungspunkten akkreditiert. Voraussetzungen für den LP-Erwerb ist eine aktive Teilnahme an der Wagniswerkstatt, einem Transfer Lab und der Bearbeitung einer schriftlichen Aufgabe (Umfang 3 Seiten).

 

Die Berliner Wirtschaft finanziert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. HUMBOLDTS WAGNISWERKSTÄTTEN wurde in der zweiten Förderperiode aus einer Vielzahl eingereichter Projektideen als eines der wirtschaftsgeförderten Bildungsprojekte ausgewählt. Link zu der IHK Berlin