Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Achtsamkeit hoch im Kurs

Die Nachfrage nach Achtsamkeit als Stressmanagementmethode, um mit der Hektik des Alltags oder Berufslebens besser umzugehen, wächst in unserer Gesellschaft immer stärker.

Achtsamkeit hat zum Ziel das Verständnis für den Umgang mit den eigenen Emotionen und Gedanken zu erlernen, um gerade stressbedingte psychische Erkrankungen, wie Burnout und Depression vorzubeugen. Achtsamkeitskurse dienen demnach dazu die Warnsignale des Körpers zu erkennen und daraus resultierende mögliche Folgen abzuwenden.

Prof. Dr. Jekauc, Leiter des Fachbereichs für Sportpsychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, setzt sich intensiv mit der Thematik Achtsamkeit auseinander und hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass Achtsamkeitstraining auch im Bereich des Spitzensports eine wirksame Stresspräventionsmaßnahme darstellt. Die Ergebnisse deuten sogar daraufhin, dass Achtsamkeit effektiver ist als klassisches sportpsychologisches Training. Weitere Studien sind nun geplant, um die genauen Wirkmechanismen sowie die langfristigen Effekte zu untersuchen.


Mehr dazu:
Pressemitteilung der HU
Artikel Tagesspiegel

Kursangebot an der Humboldt-Universität: Achtsamkeit im Alltag
Dem aktuellen Trend folgend bietet Prof. Dr. Jekauc allen Interessierten ein wissenschaftlich fundiertes Achtsamkeitsprogramm an. Der Kurs wird von dem Wissenschaftler persönlich geleitet und die Teilnehmer/innen erlernen in den Kursen hilfreiche Praxisstrategien im Umgang mit Stress.

Weitere Informationen zum Kursangebot unter:
Achtsamkeit im Alltag - Basiskurs
Achtsamkeit im Alltag - Aufbaukurs