Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Wissenschaftlich fundiertes Achtsamkeitsprogramm an der HU

Stress reduzieren, Wohlbefinden steigern - Prof. Darko Jekauc bietet Basis- und Aufbaukurse an

In den letzten Jahrzehnten sind die Anforderungen, die einem sowohl im Arbeits- als auch im Freizeitbereich begegnen, stetig gestiegen. Immer mehr wird in immer kürzerer Zeit erwartet. Viele Menschen fühlen sich wie „in einem Hamsterrad gefangen“, die Anzahl stressbedingter psychischer Erkrankungen, wie Burnout und Depression, erreicht immer neue Höchststände.

Achtsamkeit kann eine hilfreiche Strategie im Umgang mit Stress sein. Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, dass das Praktizieren von Achtsamkeit Stressgefühle reduzieren kann und die Gesundheit fördert. Durch Achtsamkeitstraining wird das Bewusstsein für das eigene Denken, Fühlen und Handeln verbessert. Das ist hilfreich, um in Stresssituation Ruhe und Übersicht zu bewahren. Im Achtsamkeitstraining lernen Sie eigene Gedanken und Gefühle zu beobachten, ohne sie zu bewerten. Unreflektierte und oft hochautomatisierte Reaktionsmuster, die Sie im Alltag stets begleiten, werden Ihnen dadurch bewusst und können überdacht werden. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten, das Leben bewusster zu gestalten.

Prof. Darko Jekauc, Leiter des Instituts für Sportpsychologie der Humboldt-Universität zu Berlin, und sein Team haben dazu ein wissenschaftlich fundiertes Achtsamkeitsprogramm entwickelt, das den Teilnehmenden hilfreiche Praxisstrategien im Umgang mit Stress vermittelt. In den Achtsamkeitskursen werden keine Esoterikpraktiken betrieben, sondern wissenschaftlich erprobte Verfahren. Das Training der Achtsamkeit kann als ein Mittel zur Förderung des Wohlbefindens und der Gesundheit betrachtet werden.

Zwei aufeinander aufbauende Achtsamkeitskurse werden angeboten. Diese sind nach dem Erfahrungsgrad der Teilnehmer gestaffelt:


Kursgebühr: 120 Euro (zzgl. 19 % MwSt. = 148,20 Euro)
 

Weitere Informationen zur Veranstaltung.