Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Wirtschaft | WTT-Plattform: Förderungen, Kooperationsanfragen und Veranstaltungen | Abgelaufen | Ausschreibung des BMBF: Wissenschaftliche Begleitung des Leseförderprogramms "Lesestart 1-2-3"

Ausschreibung des BMBF: Wissenschaftliche Begleitung des Leseförderprogramms "Lesestart 1-2-3"

Abgabefrist Angebot: 05.12.2018 12:00
Erfüllungsort

DEUTSCHLAND (DE)

Beschreibung der Beschaffung
Das Programm „Lesestart 1-2-3“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Es soll im April 2019 starten und nach sieben Jahren enden (Abschluss: März 2026). Das Programm verfolgt zwei Hauptziele: Es will Eltern für die Sprach- und Leseförderung ihrer Kinder gewinnen, darunter insbesondere bildungsferne Eltern. Kinder sollen so früh wie möglich mit Büchern und Geschichten vertraut gemacht und damit in ihrer Sprachfähigkeit als Grundlage des späteren Lesenlernens gestärkt werden. Es zeichnet sich gegenüber dem Vorläuferprogramm („Lesestart – Drei Meilensteine“) durch die Konzentration auf 1- bis 3-Jährige und ihre Eltern sowie durch eine Verdichtung der zeitlichen Abfolge ihrer Ansprache durch das Programm aus. Neben den bewährten Partnern – Kinderärzten und Bibliotheken – werden neue Partner in das Programm einbezogen. Insbesondere soll die persönliche Ansprache und Unterstützung über die aufsuchende Familienarbeit gefördert werden, um verstärkt bildungsferne Eltern für das Vorlesen zu gewinnen. Der Auftragnehmer soll mittels empirischer Methoden Erkenntnisse über die Umsetzung des Programms, seine Zielerreichung und seine Wirkungen gewinnen. Eine wesentliche Forschungsfrage ist, ob das Programm die Zielgruppe der bildungsfernen Familien quantitativ und qualitativ erreicht, d. h. ob die Lesestart-Sets diese Zielgruppe erreichen, wie die Inhalte dieser Intervention von ihr aufgenommen werden und ob sich das Vorlese- bzw. Erzählverhalten der Eltern dadurch verändert.
 
Zuschlagskriterien

 

Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.03.2019

31.12.2022

Es besteht die Option einer Verlängerung des Vertrages durch den Auftraggeber um einmalig bis zu 4 Jahre.

 

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.