Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Landesinitiative Projekt Zukunft: Deep Tech Award 2019

Einreichungsfrist: 28. Februar 2019, bis 24 Uhr

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe lobt im Rahmen der Landesinitiative Projekt Zukunft und der Kampagne log in. berlin., dem Ankerprojekt, gemeinsam mit dem SIBB e.V., Verband der Informations- und Kommunikations-Industrie in Berlin und Brandenburg, den Deep Tech Award 2019 aus.

 

Gegenstand des Wettbewerbs

Prämiert werden anwendungsorientierte und erprobte Lösungen als auch Produkte auf Soft- und/oder Hardwarebasis, die sich durch einen hohen Innovationsgrad und ein großes Zukunftspotenzial auszeichnen.

 

Lösungen und Produkte können aus folgenden Bereichen kommen:
  • Devices, Device Management, Embedded Systems
  • Sensoren und Aktoren
  • Netzwerke (Low-Power/Short-Range, Low-Power/Wide-Area)
  • Prozessoren und Architekturen
  • Betriebssysteme
  • Plattformen
  • Analytische Tools, Algorithmen, Event Stream Processing und Analysemodelle
  • Standards und APIs
  • Sicherheitstechnologien für Devices, Betriebssysteme, Plattformen und Kommunikationswege
  • Künstliche Intelligenz (KI)-Lösungen und Technologien
  • Industrie 4.0-Lösungen und Technologie

 

Zeitrahmen
  • 28. Februar 2019, bis 24 Uhr: Ende der Einreichungsfrist für Bewerbungen
  • 03. April 2019 Deep Tech Award 2019: Auswertung, Bekanntgabe der Preisträger und Preisverleihung

 

Preise und Preisgelder

Der Wettbewerb ist mit insgesamt bis zu 60.000 Euro Preisgeld dotiert (Finanzierung über Mittel der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie Mittel der EU/EFRE) und es werden mehrere „Deep Tech Stars“ verliehen. Die Preisträger des Wettbewerbs und deren Produkte und Lösungen werden über die Medien des Veranstalters sowie der Kooperationspartner kommuniziert. Die Preisverleihung findet am 03. April 2019 im Rahmen des SIBB-Forums Digital Platforms & Technologies in Berlin statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Auswahlkriterien

Bei der Bewertung durch die unabhängige Jury werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Innovationsgrad/Innovationshöhe
  • Eigenständigkeit des Wettbewerbsbeitrages und Alleinstellungsmerkmale (USPs)
  • Vorteil und Mehrwert aus Nutzerperspektive
  • Marktpotenzial und -präsenz
  • Ggf. Hardware- und Softwaredesign
  • Datenschutz-, Datenqualitäts- und Datensicherheitskonzept
  • Ggf. Einhaltung der Regularien für Medizinprodukte
  • Ggf. gestalterische Qualität
  • Qualitäten des Teams

 

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Preis.