Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Innovationspreis Berlin-Brandenburg

Anmeldeschluss: 07. Juli 2018.

Der Innovationspreis Berlin Brandenburg geht in seine 35. Runde: Unternehmen, Start-ups, Wissenschaftseinrichtungen, Forscher/innen, Handwerker/innen sowie Entwickler/innen aus Berlin und Brandenburg können sich ab sofort für den Innovationspreis 2018 bewerben.

Bis zum 7. Juli 2018 können Bewerber/innen ihre Innovationen zum Wettbewerb einreichen. Alle Informationen dazu finden Interessierte unter www.innovationspreis.de. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online zu bewerben. Bis zum Herbst wird dann eine unabhängige Jury aus dem Bewerberpool die Nominierten auswählen. Die Preisverleihungsgala findet am 30. November 2018 statt. Bis zu fünf Innovationspreise, dotiert mit jeweils 10.000 Euro, können dann in Potsdam vergeben werden.

Mit dem Preis sollen nicht nur technische innovationen ausgezeichnet werden; es sind ausdrücklich auch innovative Dienstleistungskonzepte oder Prozessinnovationen gefragt, ebenso auch Innovationen aus dem Bereich Handwerk. Voraussetzung ist aber, dass es sich um eine echte Innovation und nicht um die Interpretation bereits vorhandener Produkte, Lösungen handelt.

 

Kriterien (Auszug)

Die Innovation - Produkt, Verfahren, Prozess, Organisation oder Dienstleistung - muss einen Bezug zu Berlin bzw. Brandenburg haben (Entwicklung, Umsetzung, Vermarktung). Sie muss sich mindestens im Stadium der experimentellen Entwicklung befinden und Aussicht auf Markterfolg haben. Die Jury bewertet also nicht nur die Innovationshöhe, d.h. das Maß der Weiterentwicklung im Verhältnis zu dem bisherigen Stand der Technik, sondern auch die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit oder ob sich die Bedingungen im Unternehmen im Sinne eines Modellcharakters für andere Unternehmen strukturell wesentlich verbessern.

 

Hier finden Sie mehr über den Innovationspreis Berlin-Brandenburg.