Startseite der Einrichtung
Abb.: Philipp Plum

Presseportal

Schering Preis 2008 für Dr. Tom Großmann

Ehemaliger HU-Doktorand wird für neues Verfahren in der Gendiagnostik ausgezeichnet

Der Chemiker Dr. Tom Großmann erhält am 4. Dezember 2009 den Schering Preis 2008, der von der Schering Stiftung gestiftet und seit 2009 jährlich von den drei Berliner Universitäten für die beste Promotion im Fach Chemie verliehen wird. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Verleihung findet an der Technischen Universität statt

Tom Großmann hat an der Humboldt-Universität Chemie studiert. Seine Diplomarbeit schrieb er an der University of California, Berkeley. Seine Dissertation hat er in der Gruppe von Prof. Dr. Oliver Seitz vom Institut für Chemie der Humboldt-Universität verfasst. Dabei entwickelte er eine signalverstärkende Methode zur molekularen Gendiagnostik.

Die DNA ist der molekulare Träger des Erbguts. Schon sehr kleine Veränderungen können die menschliche Gesundheit gefährden und zu Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson sowie diversen Krebsarten führen. Auch Infektionskrankheiten lassen sich an charakteristischen DNA-Abschnitten erkennen. Diese Zusammenhänge führen zu einem stetig wachsenden Bedarf an Methoden für den Nachweis von spezifischen, krankheitsrelevanten DNA-Sequenzen. Die gängigen DNA-Nachweisverfahren nutzen vorwiegend die Polymerasekettenreaktion (PCR). Diese praktische Methode ist jedoch relativ zeitaufwendig und erfordert einen hohen apparativen Aufwand.
Die von Tom Großmann entwickelte Methode wurde verwendet, um einen krebserzeugenden DNA-Abschnitt sowie einen RNA-Abschnitt des HI-Virus nachzuweisen. Das Verfahren ist dabei einfacher als die PCR.

Die mit Auszeichnung bewertete Doktorarbeit wurde bereits mit dem Fischer-Nernst-Promotionspreis des Instituts für Chemie honoriert.

Tom Großmann ist zurzeit Postdoktorand an der Harvard University.


WEITERE INFORMATIONEN

Ljiljana Nikolic
Humboldt-Universität zu Berlin
PR-Referentin Naturwissenschaften
Tel. 030 2093-2332
Email: lili.nikolic@uv.hu-berlin.de
http://www.adlershof-innovation.de/de/wissdW/index.html?kw=3