Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Große Wissenschaftsthemen für die ganz Kleinen

Die diesjährige Humboldt-Kinder-Uni startet am 24. Februar 2011

Die Humboldt-Kinder-Uni nimmt im Februar wieder Fahrt auf und heißt kluge Kinder im Grundschulalter aus Berlin und Brandenburg herzlich willkommen! Die neugierigen Mini-Studierenden können vier Wochen lang im größten Hörsaal der Uni im Hauptgebäude – dem Audimax – kindgerechten Vorlesungen lauschen. Jeden Donnerstag ab 17 Uhr erklären Professoren spannende Phänomene aus der wunderbaren Welt der Wissenschaft. Die Teilnahme wird wie immer im eigenen Studienbuch mit einem Stempel bescheinigt.


Humboldt-Kinder-Uni
24. Februar bis 17. März 2011
immer donnerstags von 17 bis 18 Uhr
im Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Den Anfang macht der Romanist Xavier Bihan. Er erklärt, was die Höhlenmenschen, der große Dichter Goethe und Spiderman gemeinsam haben – sie alle haben dem Comic zu Ruhm verholfen. Die Höhlenmalerei gilt als die erste Vorform des modernen Comics, Goethe hat diese besondere Form der Literatur ganz besonders gefördert und die Abenteuer von Spiderman haben den Comic zu einem weltweiten Erfolg werden lassen. Der Comic ist heute eine Erzählform zwischen Literatur, Film und Graphik für Leser jeden Alters. Xavier Bihan wagt mit den Mini-Studierenden eine Zeitreise durch die Comic-Sprache, erklärt wann und warum sie entstanden sind und mit welchen Schwierigkeiten Comicübersetzer konfrontiert werden.

In den folgenden Vorlesungen erklären die Uniprofessoren, warum eine Gesellschaft Geld braucht, was Götter sind, welche Geschichten über sie erzählt werden und ob sich Menschen tatsächlich in Götter verwandeln können. In der letzten Veranstaltung gehen wir der Frage nach, woher die Figur des Vampirs stammt, welche unterschiedlichen Vampire und Vampirgeschichten es gibt und was Vampirliteratur uns eigentlich erzählen will.

Alle Vorlesungen werden für gehörlose Kinder in Gebärdensprache gedolmetscht, angeboten von der Abteilung Gebärdensprachendolmetschen (Institut für Rehabilitationswissenschaften) der HU.


Themen der Vorlesungswochen:


24. Februar 2011

M.L.E.A., D.S.R. Xavier Bihan, Institut für Romanistik
„Was haben der Höhlenmensch, Goethe und Spiderman gemeinsam?“
Eine Zeitreise durch die Comic-Sprache

3. März 2011
Prof. Dr. Michael Burda, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
„Steingeld, Gold, Papier und die Banken“

10. März 2011
Prof. Dr. Stefan Kipf, Institut für Klassische Philologie
„Flieg nicht so hoch, Ikarus!“
Die Verwandlungsgeschichten des römischen Dichters Ovid

17. März 2011
Prof. Dr. Miranda Jakiša, Institut für Slawistik
„Vampire – Wo kommen sie eigentlich her?“


Jede der insgesamt vier Vorlesungen dauert jeweils ca. 45 Minuten, die Teilnahme ist kostenfrei. Erwachsene, die die jungen Nachwuchswissenschaftler begleiten, können die Vorlesung via Übertragung in den Kinosaal verfolgen. Für Gruppen ab zehn Kindern ist eine Anmeldung möglich. Einzelne Teilnehmer brauchen sich nicht anzumelden.

Die Humboldt-Universität arbeitet seit vielen Jahren intensiv und erfolgreich mit zahlreichen Schulen zusammen. Ein Schülerportal gibt einen Überblick über die verschiedenen Angebote, wie das Uni-Labor, die Grundschulwerkstatt und Schülerpraktikumsbörse. Interessierte Pfiffikusse können hier stöbern: http://www.hu-berlin.de/schule/

Anmeldung für Schulklassen: https://www.hu-berlin.de/kinderuni



WEITERE INFORMATIONEN

Petra Schubert
Humboldt-Universität zu Berlin
Referat Öffentlichkeitsarbeit, Marketing & Fundraising
Tel.: 030 2093-2518
E-Mail: kinderuni@hu-berlin.de

Werbung