Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Der Norden kommt

Kultur-Delegation des Nordischen Rates erstmals zu Gast in Berlin

                                          
Erstmals war Ende Juni der Kultur- und Bildungsausschuss des Nordischen Rates in der deutschen Hauptstadt, um sich über die Arbeit des Kulturhus Berlin und des Nordeuropa-Instituts (NI) der Humboldt-Universität zu Berlin zu informieren. Der Nordische Rat ist die Dachorganisation der nordischen Kooperation aller nordischen Länder. Mit dem Kulturhus Berlin stand ein maßgeblicher Akteur des skandinavisch-deutschen Kulturaustauschs und mit dem NI das größte Skandinavistik-Institut im deutschsprachigen Raum im Mittelpunkt des Interesses der nordischen Delegation. Zur Gruppe mit 25 Besuchern zählten Abgeordnete und Referenten aus allen Ländern Nordeuropas – Vertreter aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden, von Grönland, den Färöer und den Åland-Inseln.

Der Besuch aus dem Norden erhielt einen umfassenden Einblick in die Arbeit des Kulturhus Berlin, das als Zentrum für nordeuropäische Kultur und Wissenschaft seit langem aktiv Impulse im kulturellen Dialog zwischen Nordeuropa und Deutschland setzt. Das einst von Skandinavistik-Studierenden des Nordeuropa-Instituts gegründete gemeinnützige Projekt zählt mittlerweile zu den fest etablierten internationalen Kulturinstitutionen in der deutschen Hauptstadt. Bestandteile des erfolgreichen skandinavisch-deutschen Kulturprogramms sind Lesungen skandinavischer Autoren, neues Kino aus Nordeuropa im Nordischen Filmklub, Podiumsdiskussionen und Veranstaltungen für Kinder ebenso wie Ausstellungen und Festivals. Als Kooperationspartner der Nordischen Botschaften in Berlin organisiert das Kulturhus Berlin seit acht Jahren das skandinavische Filmprogramm im Felleshus der Nordischen Botschaften, das dort die gemeinsame Programmreihe Nordischer Filmklub zeigt.

Eingebunden in die Projektarbeit sind zudem wissenschaftliche Praxisseminare, die Studierenden am Nordeuropa-Institut Einblicke in theoretisches und praktisches Kulturmanagement geben. Im Ergebnis von Seminarreihen und in Zusammenarbeit mit Studierenden entstanden so bereits eine Wanderausstellung zu Tove Janssons Mumin-Trollen und das erste skandinavisch-deutsche Erzählfestival „MeerMärchen. Geschichten aus dem Norden“.

Die Gäste aus dem Norden waren von ihrem Besuch an der Humboldt-Universität begeistert. So sagte der Vorsitzende des Nordischen Kulturausschusses, Árni Þór Sigurðsson: „Es war natürlich spannend, den Norden von außen zu sehen – auch mit einem kritischen Blick. In Deutschland hört man oft von einem Bild des Nordens, das geprägt ist von Klischees, Vorurteilen und Idealvorstellungen. Doch nordische Kultur und Geschichte sind mehr als das, und unsere Delegation konnte sich von einem umfassenden Interesse überzeugen.”


Kulturhus Berlin

Wer ebenfalls am Norden und den Aktivitäten des Kulturhus Berlin interessiert ist, kann sich auf folgender Seite umfassend informieren: www.kulturhus-berlin.de

 

Kontakt

Ulrike Schulz
Kulturhus Berlin
Tel.: 0173 1720060
presse@Kulturhus-berlin.de
 

Werbung