Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Humboldt-Universität richtet Elvaston-Stiftungs-Juniorprofessur ein

Hermann Elendner tritt seinen Ruf an die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät zum 18. Dezember 2012 an

Die Humboldt-Universität zu Berlin hat die Elvaston-Stiftungs-Juniorprofessur für „Private Equity“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eingerichtet. Hermann Elendner, PhD, tritt seinen Ruf zum 18. Dezember 2012 an. Er wird künftig in Forschung und Lehre Fragen behandeln, die im Zusammenhang mit privaten Kapitalbeteiligungen stehen und so den Bereich Corporate Finance an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät stärken. „Wir freuen uns, dass wir die Humboldt-Universität auf diesem für Theorie und Praxis so wichtigen, aber noch wenig erforschten Gebiet des Private Equity in Deutschland unterstützen können“, sagt Dr. Oliver Thum von Elvaston Partners.

Private Kapitalbeteiligungen (Private Equity) sind Eigentumsrechte an Unternehmen, die im Gegensatz zu Anteilen an Publikumsgesellschaften nicht an geregelten Märkten wie Börsen gehandelt werden. Die Eigentümer können Einzelpersonen, Familien, Investmentgesellschaften, Unternehmen oder auch Staatsfonds sein. Durch theoretische und empirische Untersuchungen sowie praxisbezogene Lehre wird Hermann Elendner sowohl einen Beitrag zur Forschung als auch zur Ausbildung im Master- und PhD-Programm leisten.

Dr. Elendners derzeitiger Forschungsschwerpunkt liegt in der Rolle von Glaubwürdigkeit in Kapitalmärkten, insbesondere bei Beteiligungskapital und in Kreditmärkten. Seine Ergebnisse zum Verhalten von Ratingagenturen sowie zur Performance von staatlichen Finanzagenturen wurden bereits auf über zwei Dutzend internationalen Fachtagungen in Europa und den USA vorgestellt. „Im Rahmen der Elvaston-Stiftungs-Juniorprofessur möchte ich vor allem Forschung zu Reputationskapital im Finanzierungsprozess und dessen volkswirtschaftlichen Auswirkungen forcieren“, so Hermann Elendner. Mit der Etablierung der Juniorprofessur entstehen außerdem weitreichende Kooperationsmöglichkeiten zu anderen wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsbereichen, wie der betrieblichen Finanzwirtschaft, der theoretischen Mikroökonomie (Spieltheorie), der Ökonometrie sowie der Finanzwissenschaft.

Hermann Elendner, PhD, absolvierte ein Doppelstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie der Technischen Universität Wien. Anschließend promovierte er zum Doctor of Philosophy (PhD) an der Vienna Graduate School of Finance (VGSF), der internationalen Exzellenzinitiative für Finanzforschung von WU, der Universität Wien und des Institutes für Höhere Studien. Sein derzeitiger Forschungsschwerpunkt analysiert Glaubwürdigkeit in Kapitalmärkten, insbesondere bei Beteiligungskapital und in Kreditmärkten. Hermann Elendner ist Preisträger des Franz Weninger Awards sowie Mitinitiator und Mitglied des von der Wirtschaftsuniversität Wien als Forschungsprojekt 2011 ausgezeichneten OeNB-Jubiläumsfondsprojekts zur Performanceanalyse von Staatsschuldenemissionen.

 

Kontakt

Petra Bulwahn
Humboldt-Universität zu Berlin
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut für Corporate Finance

Dorotheenstraße 1
10099 Berlin

Tel.: 030/2093-5642
bulwahn@hu-berlin.de

 

Werbung

zur Nachrichten-Übersicht


Nachricht vom 18.12.2012, Eingeschickt von Ibou Diop