Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Drei Kontinente, ein Master

Zweijähriges „Global Studies Programme“ an der Humboldt-Universität gestartet / Feierliche Eröffnung am 27. Mai 2013

Zum Sommersemester startete an der Humboldt-Universität zu Berlin der internationale Kooperationsstudiengang „Global Studies Programme“. Angesiedelt am Institut für Asien- und Afrikawissenschaften bringt das Masterprogramm Studierende aus allen Teilen der Welt zusammen, die sich für zwei Jahre intensiv mit der Thematik Globalisierung auseinandersetzen. Am 27. Mai 2013 wird das Programm feierlich eröffnet.

Feierliche Eröffnung „Global Studies Programme“
27. Mai 2013 um 11.30 Uhr
Senatssaal im Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Das internationale Masterprogramm ist eine Kooperation der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Kapstadt, der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi, der Chulalongkorn-Universität Bangkok sowie der Latin American School of Social Sciences in Buenos Aires.

Über das Global Studies Programme

„Die Studierenden sollen die Globalisierung aus verschiedenen regionalen Perspektiven, mit multikulturellen, interdisziplinären und sozialwissenschaftlichen Sichtweisen betrachten“, sagt Prof. Boike Rehbein, der das mehrfach prämierte Programm zunächst an der Universität Freiburg leitete und jetzt an der Humboldt-Universität thematisch fokussiert und als Promotionsstudium weiterentwickeln möchte. „Der ‚globale Süden’ soll thematisch bei uns im Mittelpunkt stehen“, so der Professor für Gesellschaft und Transformation in Asien und Afrika.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beginnen und beenden das Programm jeweils in Berlin. Im zweiten und dritten Semester folgen Aufenthalte bei den Kooperationspartnern in Buenos Aires oder Kapstadt und in Bangkok oder Neu Delhi. Der Studiengang ist sowohl forschungs- wie auch anwendungsorientiert. Der erfolgreiche Abschluss qualifiziert für Berufe mit einer hohen internationalen Orientierung in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Soziales.

Weitere Informationen

Der Studiengang ist kostenpflichtig. Bewerbungen für das Sommersemester 2014 sind bis zum 15. Januar 2014 möglich. Details unter: www.global-studies-programme.org

Kontakt

Prof. Dr. Boike Rehbein
Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-66032
RehbeinB@hu-berlin.de
 

Werbung